Zum Inhalt springen
© ananaline/iStock

Psychopharmaka: Mehr Körpergewicht

In reichen Industrieländern wird jeder zweite psychisch kranke Mensch mit Psychopharmaka behandelt. Heute kommen bei uns 40 Prozent mehr Antidepressiva aufs Rezept als vor zehn Jahren. Bei den Antipsychotika – etwa bei Schizophrenie oder gegen Ängste verordnet – stieg die Rate um 15 Prozent. Zu den unerwünschten Wirkungen dieser Arzneien zählt Gewichtszunahme, wobei die Zusammenhänge komplex sind:4

So kann eine Depression sowohl das Gewicht erhöhen – etwa durch Inaktivität – als auch Folge (…)

– Gute Pillen – Schlechte Pillen 04/2020 / S.15