Zum Inhalt springen
© ananaline/iStock

Hormonspiralen: Stillen erschwert?

Manche Frau, die nicht schwanger werden will, lässt sich eine Spirale einsetzen. Dabei kann es sich um eine Kupferspirale handeln oder eine Spirale, die das Hormon Levonorgestrel enthält und kontinuierlich abgibt. Obwohl das Hormon nur lokal wirken soll, ist es keine Frage, dass es auch über den Blutkreislauf im Körper verteilt wird. Deshalb können etwa Nebenwirkungen wie Akne oder Depressionen auftreten.

Bislang gilt die Hormonspirale als geeignet zur Verhütung in der Stillzeit. Im November 2019 h (…)

– Gute Pillen – Schlechte Pillen 02/2020 / S.15