Lobbyismus

Das Schlagwort ‚Lobbyismus‘ wird in folgenden Artikeln behandelt und absteigend nach Aktualität angezeigt.

Heft 2015/06 Mein Name ist Hase …

Die meisten Entscheidungen zu neuen Arznei­mitteln werden von der Europäischen Union getroffen. Deshalb ist die Pharmaindustrie in Brüssel äußerst aktiv. Eine unabhängige Gruppe hat den Schleier über der Einflussnahme der Pillenlobby ein wenig gelüftet. Weiterlesen

Heft 2015/04 Eine peinliche Antwort auf eine Kleine Anfrage

Unter dem Titel „Mögliches Risiko für Patientinnen und Patienten sowie hohe finanzielle Belastungen für die Krankenkassen aufgrund häufiger Verordnung von Xarelto®“ stellte die Bundestagsfraktion Die Linke Ende März eine so genannte Kleine Anfrage an die Bundesregierung, die umfangreich beantwortet wurde. Weiterlesen

Heft 2015/01 Die Macht von Werbung und Lobbyismus Aggrenox®: Die Geschichte eines überflüssigen Medikaments

Wer einen Schlaganfall überstanden hat, kann mit Medikamenten das Risiko eines erneuten Anfalls senken. Zu den bewährten Wirkstoffen gehört ASS. In den letzten Jahren haben Ärzte allerdings immer häufiger das Konkurrenzprodukt Aggrenox® verschrieben – obwohl es rund vierzig Mal so teuer ist, keine Vorteile bietet und bei langfristiger Anwendung Patienten häufiger schädigt als ASS. Trotzdem dauerte es sehr lange, bis die Kassen das Medikament nicht mehr erstatteten – ein Erfolg der Industrielobby. Weiterlesen

Heft 2014/06 Gesundheit oder Kommerz? Handelsabkommen EU – USA mit fragwürdigen Regeln

Derzeit wird zwischen der Europäischen Union und den USA das sogenannte TTIP-­Abkommen ausgehandelt, das sich auch wesentlich auf die Gesundheit und die Arzneimittel­versorgung auswirken wird. Weiterlesen

Heft 2014/05 Kurz und knapp: Gesundheitsschädliches Handelsabkommen

Seit zwei Jahren verhandeln die Europäische Union und die USA über ein Freihandelsabkommen mit dem sperrigen Namen TTIP. Was genau in den Entwürfen steht, weiß vor allem die Industrie. Sie ist nämlich an den Beratungen massiv beteiligt. Weiterlesen

Heft 2012/04 Kurskorrektur bei der EFSA?

Lange wurde toleriert, dass in der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) an wichtigen Schaltstellen Personen mitentscheiden, die eng mit der Lebensmittelindustrie, der Agrochemiebranche oder mit Gentechnikfirmen verbandelt sind. Weiterlesen

Heft 2011/02 Überläufer: EMA-Chef geht zur Industrie

Die europäische Behörde EMA lässt viele Medikamente zu, die auch in Deutschland verkauft werden. Der bisherige Direktor der Behörde wechselte jetzt direkt in die Chefetagen der Pharmaindustrie. Weiterlesen

Benutzen Sie auch die Volltext-Suche für Lobbyismus


Veröffentlicht: 6. Juli 2017

  • Gepanschtes

    Es ist schier entsetzlich, was da alles an stark wirksamen Substanzen in angeblich „natürlichen“ oder „rein pflanzlichen“ Nahrungsergänzungsmitteln auftaucht,

  • Lücken im Beipackzettel

    Wirkstoffpflaster gelten als einfach in der Handhabung – aber die Details haben es in sich. Was müssen Patientinnen und Patienten für eine sichere Anwendung wissen?

  • Zur Berichterstattung in der Süddeutschen Zeitung zur „Pille danach“

    Uli oder Levo: Welche "Pille danach" ist am zuverlässigsten? fragte die Süddeutsche Zeitung am

  • Werbung – Aufgepasst!

    Rückenschmerzen können unangenehm sein, keine Frage. Aber die untenstehende Werbung für Restaxil®

  • „Vorsorge“ mit Computer-Tomographie?

    Für die Früherkennung diverser Erkrankungen kursieren zahlreiche Angebote im Internet. Eine Analyse des

  • Wie „Alternativmedizin“ Patienten gefährdet

    Praktisch jede medizinische Therapie hat mögliche Nebenwirkungen, wenn sie wirksam ist. Aufgabe von