13. Juli 2020

Geld zurück vom Finanzamt

Gesundheitskosten absetzen – Steuern sparen

© pixelnest/ iStockphoto.com

Medikamente, die die Krankenkasse nicht zahlt, Ausgaben für Zahnersatz, Zuzahlungen für einen Krankenhausaufenthalt oder während der Reha: Im Laufe des Jahres können sich Kosten summieren. Diese müssen Patienten nicht immer allein stemmen – sie können ihre Gesundheitsausgaben beim Finanzamt geltend machen. Steuern sparen sie allerdings erst, wenn die Ausgaben so hoch sind, dass sie eine „außergewöhnliche Belastung“ sind.

Die Grenze der „zumutbaren Belastung“ überspringen manche Steuerpflichtige problemlos, zum Beispiel wenn wegen einer Erkrankung oder nach einem Unfall größere Umbaumaßnahmen in der Wohnung notwendig sind: Wenn etwa ein Patient die Treppen in seinem Haus nicht mehr allein bewältigen kann und der Arzt die medizinische Notwendigkeit eines Treppenlifts bescheinigt, kann der Patient seine eigenen Ausgaben für das Gerät beim Finanzamt anrechnen lassen.

Mehr dazu im aktuellen Heft


  • Screening auf Hepatitis B und C für alle ab 35

    Ende 2020 hat der Gemeinsame Bundesausschuss beschlossen, dass künftig gesetzlich Versicherte im Rahmen der

  • Selen bei Hashimoto?

    Die Einnahme von des Spurenelements Selen soll sich bei der Hashimoto-Krankheit günstig auf die Funktion der

  • Vorhofflimmern behandeln

    Bei der Herzrhythmusstörung Vorhofflimmern gibt es eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten. Sie verfolgen zwei

  • Heilpraktiker Gross und Neurasan®

    Wer im Internet Tipps und Angebote sucht, um sich das Rauchen abzugewöhnen, findet dort Mittel und Methoden,

  • Durchleuchtet

    Als Wilhelm Conrad Röntgen Strahlen entdeckte, die Körper durchleuchten können, war die Welt begeistert. Erst später

  • Update zu Misoprostol

    Der Wirkstoff Misoprostol wird in der Geburtshilfe schon lange eingesetzt. Er gilt als wirksam und sicher. 2020 gab es

 


Ausgabe 2021/03




AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de