Zum Inhalt springen

Editorial (Seite 4)

Welches Thema beschäftigt die GPSP-Redaktion besonders? Welche Themen erwarten die Leser:innen in der aktuellen Ausgabe? Welcher Bericht liegt dem Redakteur besonders am Herzen? Lesen Sie dies im Editorial zum jeweiligen Heft.

Editorial 1/2017

haben Sie sich schon mal überlegt, wie eigentlich die „Normalwerte“ zustande kommen, die bei Laborbefunden neben Ihren eigenen Messwerten stehen? Dies sind meist Mittelwerte von vielen gesunden Personen - mit errechneten Grenzen nach oben und nach unten. Aber es gibt in der Medizin auch Messwerte, die nicht in diesem Sinn als „Normalwerte“ definiert sind, sondern als anzustrebende Zielbereiche.

– GPSP 01/2017 / S.03

Editorial: Dr. Christian Wagner-Ahlfs

im Oktober 2005 erschien die erste Ausgabe von Gute Pillen - Schlechte Pillen (GPSP). Dass zuverlässige medizinische Informationen geschätzt werden, erfahren wir aus vielen Rückmeldungen unserer Leserinnen und Leser. Denn Sie wissen: GPSP hilft, unnötige Ausgaben zu vermeiden, guten Gewissens auf sinnlose Produkte zu verzichten und zeigt, dass sich so manch riskantes Medikament durch ein bewährtes, sicheres ersetzen lässt.

– GPSP 06/2015 / S.03