18. Januar 2021

Wie von Antidepressiva wieder loskommen?

Britische Patienten-Information veröffentlicht

© primipil/iStockphotos.com

Dass das Absetzen von Antidepressiva große Probleme bereiten kann, blieb bislang oft unterbelichtet. In Großbritannien ist inzwischen eine Hilfestellung für Betroffene verfügbar.

„Unsere Position war falsch“ – mit dieser schlichten Bemerkung fasst Wendy Burn, die ehemalige Präsidentin des Royal College of Psychiatrists, dem wichtigsten Berufsverband der britischen Psychiater:innen, einen längeren Prozess zusammen.1 Falsch war demnach die vielfach geäußerte Behauptung, dass das Absetzen von Antidepressiva bei der überwiegenden Mehrheit der Patient:innen keine Probleme verursacht. Das war zumindest Burns subjektiver Eindruck aus ihrer eigenen Praxis. In Gesprächen mit Betroffenen und Ärzt:innen, die etwas ganz anderes erlebt hatten, mussten Burns und ihre Kolleg:innen ihre Meinung revidieren.

Mehr dazu im aktuellen Heft


  • Was bei Tropfen alles schief gehen kann

    Arzneimittel in Form von Tropfen oder Säften sind scheinbar kinderleicht abzumessen. ­Dennoch sind Dosierungsfehler häufiger als man denkt. Das zeigt eine aktuelle Analyse.

  • Pflege- und Krankheitskosten richtig absetzen

    Wer andere pflegt oder selbst Hilfe benötigt, kann 2021 oft mehr und auch leichter eigene Ausgaben beim Finanzamt

  • Aducanumab: FDA in der Kritik

    Seit die FDA im Juni 2021 in einem umstrittenen Verfahren Aducanumab in den USA ­zugelassen hat,1 sind weitere Details zu möglichen Unregelmäßigkeiten bei diesem

  • „Impfnosoden“ – was soll das?

    „Impfnosoden“ versprechen die „Ausleitung“ schädlicher Substanzen aus dem Körper. Warum das bei Impfungen überhaupt notwendig sein und wie das funktionieren soll,

  • Neues zu Arzneimittelrisiken: Rezeptfreie Risiken für Ältere

    Rezeptfreie Arzneimittel sind nicht per se unproblematisch. Das gilt besonders für ältere Personen, wenn es um einige

  • Aufgefrischt: Antidepressiva absetzen

    Was ist die beste Strategie, Antidepressiva abzusetzen, wenn sie nicht mehr benötigt werden? Keine Ahnung. Das ist die traurige Bilanz einer aktuellen Analyse bisheriger Untersuchungen.

 


Ausgabe 2021/06




AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de