19. April 2021

Selen bei Hashimoto?

Nutzen für Schilddrüse nicht nachgewiesen

© izusek/ iStockphoto.com

Die Einnahme von des Spurenelements Selen soll sich bei der Hashimoto-Krankheit günstig auf die Funktion der Schilddrüse auswirken. Belegt ist das jedoch nicht. Auch gibt es möglicherweise Risiken.

Eine beliebte Zielgruppe für die Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln: Menschen mit chronischen Erkrankungen. Denn diese müssen lebenslang mit ihrer Krankheit zurechtkommen.

Mehr dazu im aktuellen Heft


  • Screening auf Hepatitis B und C für alle ab 35

    Ende 2020 hat der Gemeinsame Bundesausschuss beschlossen, dass künftig gesetzlich Versicherte im Rahmen der

  • Vorhofflimmern behandeln

    Bei der Herzrhythmusstörung Vorhofflimmern gibt es eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten. Sie verfolgen zwei

  • Heilpraktiker Gross und Neurasan®

    Wer im Internet Tipps und Angebote sucht, um sich das Rauchen abzugewöhnen, findet dort Mittel und Methoden,

  • Durchleuchtet

    Als Wilhelm Conrad Röntgen Strahlen entdeckte, die Körper durchleuchten können, war die Welt begeistert. Erst später

  • Update zu Misoprostol

    Der Wirkstoff Misoprostol wird in der Geburtshilfe schon lange eingesetzt. Er gilt als wirksam und sicher. 2020 gab es

  • Geldflüsse in der Medizin

    Wenn Ärztinnen und Ärzte finanzielle Beziehungen zu Pharmaunternehmen haben, kann das ihre Einschätzungen zu

 


Ausgabe 2021/03




AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de