10. August 2020

Auf den Takt kommt es an

Was kann ein Herzschrittmacher?

© Jörg Schaaber

Wenn das Herz zu langsam schlägt und zu wenig Blut pumpt, kann ein Schrittmacher helfen. Doch was macht der eigentlich genau und worauf muss man achten?

Wer erstmals einen Schrittmacher bekommt, ist im Mittel 70 Jahre alt, jede/r Zwanzigste ist sogar 90 Jahre oder älter. Der häufigste Anlass für die Implantation ist, dass die Betroffenen Symptome wie Schwindel oder Ohnmachtsanfälle (Synkopen) haben, weil ihr Herz zu langsam schlägt. Oft sind elektrische Leitungsstörungen im Herzen der Grund dafür. Schlägt der Sinusknoten, also der Haupt-Taktgeber des Herzens, im rechten Vorhof langsamer als erforderlich oder leitet der sogenannte AV-Knoten (siehe Kasten) die Impulse des Sinusknotens nicht an die Herzkammern weiter, dann übernimmt der Schrittmacher diese Funktion.

Mehr dazu im aktuellen Heft


  • Vorhofflimmern behandeln

    Bei der Herzrhythmusstörung Vorhofflimmern gibt es eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten. Sie verfolgen zwei

  • Heilpraktiker Gross und Neurasan®

    Wer im Internet Tipps und Angebote sucht, um sich das Rauchen abzugewöhnen, findet dort Mittel und Methoden,

  • Durchleuchtet

    Als Wilhelm Conrad Röntgen Strahlen entdeckte, die Körper durchleuchten können, war die Welt begeistert. Erst später

  • Update zu Misoprostol

    Der Wirkstoff Misoprostol wird in der Geburtshilfe schon lange eingesetzt. Er gilt als wirksam und sicher. 2020 gab es

  • Geldflüsse in der Medizin

    Wenn Ärztinnen und Ärzte finanzielle Beziehungen zu Pharmaunternehmen haben, kann das ihre Einschätzungen zu

  • Werbung – Aufgepasst!

    Reicht ein „starkes Abwehrsystem“ aus, damit Großeltern auch ungeimpft „unbeschwert die Enkelkinder treffen"

 


Ausgabe 2021/02




AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de