Zum Inhalt springen

Editorial (Seite 9)

Welches Thema beschäftigt die GPSP-Redaktion besonders? Welche Themen erwarten die Leser:innen in der aktuellen Ausgabe? Welcher Bericht liegt dem Redakteur besonders am Herzen? Lesen Sie dies im Editorial zum jeweiligen Heft.

Editorial 1/2006: Herzschwäche, Darmpilze und Verhütungsmittel

Die wesentliche Botschaft des Artikels „Herzschwäche“ (S. 6) gilt für viele Krankheiten: Man muss gut informiert sein und selber etwas tun, um gesund zu werden. Gesunde können in dieser Ausgabe erfahren, dass einige Erkrankungen eigentlich gar keine sind (Darmpilze), oder dass einige Verhütungsmittel als Nebenwirkung häufiger Thrombosen verursachen als andere. Von Prof. Dr. Walter Thimme

– GPSP 01/2006 / S.01

Editorial 2/2005: Werbung, ADHS

Im Wartezimmer meiner Ärztin liegt immer die Modezeitschrift Für Sie mit allerlei Beiträgen zur Gesundheit. Das passt, denn Frauen kümmern sich nicht nur mehr als Männer um ihre Gesundheit, sondern sind dabei traditionell für die ganze Familie zuständig. Dass die Weichenstellung weiblich ist, weiß auch die Pharmaindustrie. Mit bunten Kinderfotos lenkt Janssen-Cilag jetzt in Frauenzeitschriften wie Für Sie den Blick auf die Verhaltensstörung ADHS .Von Elke Brüser

– GPSP 02/2005 / S.01