Keine gute Idee

1,50  inkl. 7% MwSt.

Die Ultraschalluntersuchung der Eierstöcke als sogenanntes Screening – also...

Artikelnummer: 2019,05,04
Artikelnummer: 2019,05,04 Kategorien: ,

Beschreibung

Bildnachweis: © Morsa Images/iStock

Die Ultraschalluntersuchung der Eierstöcke als sogenanntes Screening – also ohne dass irgendwelche Beschwerden vorliegen – ist ein häufig verkauftes „IGeL“-Angebot. Frauen müssen es aus eigener Tasche bezahlen. Es gibt bisher jedoch keine zuverlässigen Hinweise, dass sich damit Eierstockkrebs generell früher erkennen und erfolgreicher behandeln lässt. Warum fordert eine medizinische Fachgesellschaft dann, dass Krankenkassen die Untersuchung künftig bezahlen sollen?