Verband Forschender Arzneimittelhersteller

Das Schlagwort ‘Verband Forschender Arzneimittelhersteller’ wird in folgenden Artikeln behandelt und absteigend nach Aktualität angezeigt.

Heft 2019/05 Werbung - Aufgepasst! Spitze in was?

Mächtig stolz ist der Verband der forschenden Arzneimittelunternehmen (VFA) auf die hohe Zahl von 38 Biologika, also gentechnisch hergestellten Medikamenten,1 die 2018 zugelassen wurden.2 Den Herstellern bringt das gute Umsätze – aber nützt es auch Patientinnen und Patienten? Ein genauer Blick auf die VFA-Liste (unten) zeigt kein so vorteilhaftes Bild. Weiterlesen

Heft 2018/04 Luftnummer Forschungskosten

Mit jedem Arzneimittel, das neu auf den Markt kommt, wird an der Preisschraube gedreht. Die Industrie rechtfertigt das mit ihren Ausgaben für die Forschung. Doch bei genauem Hinsehen zeigt sich, dass die Fakten ziemlich unklar sind und wie mit Zahlen jongliert wird. Weiterlesen

Heft 2010/02 Des Ministers starke Worte, Was in der Gesundheitsdebatte schief läuft

Des Ministers starke Worte Was in der Gesundheitsdebatte schief läuft Gesundheitsminister Dr. Philipp Rösler will der Pharmaindustrie ans Leder, so sagt er jedenfalls. Doch würden seine Vorschläge tatsächlich Verbesserungen für Patienten bringen - oder nützen sie eher der Industrie? Weiterlesen

Benutzen Sie auch die Volltext-Suche für Verband Forschender Arzneimittelhersteller


Veröffentlicht: 6. July 2017

  • Durchleuchtet

    Als Wilhelm Conrad Röntgen Strahlen entdeckte, die Körper durchleuchten können, war die Welt begeistert. Erst später

  • Update zu Misoprostol

    Der Wirkstoff Misoprostol wird in der Geburtshilfe schon lange eingesetzt. Er gilt als wirksam und sicher. 2020 gab es

  • Geldflüsse in der Medizin

    Wenn Ärztinnen und Ärzte finanzielle Beziehungen zu Pharmaunternehmen haben, kann das ihre Einschätzungen zu

  • Werbung – Aufgepasst!

    Reicht ein „starkes Abwehrsystem“ aus, damit Großeltern auch ungeimpft „unbeschwert die Enkelkinder treffen"

  • Aus aktuellem Anlass:

    Leser:innen fragen uns, ob wir nicht über die Impfungen gegen Covid-19 berichten könnten.

  • Mammografie – je früher, desto besser?

    Frauen sollten bereits ab 40 und nicht erst ab 50 regelmäßig am Mammografie-Screening teil-nehmen, um Brustkrebs früh zu erkennen. Das suggeriert die