Renale Sympathikusdenervierung

Das Schlagwort ‚Renale Sympathikusdenervierung‘ wird in folgenden Artikeln behandelt und absteigend nach Aktualität angezeigt.

Heft 2014/06 Ohne Nutzen - Blutdrucksenkung per Nervendurchtrennung?

Seit 2009 sind in Deutschland vermutlich über 10.000 Eingriffe vorgenommen worden, bei denen Nervenfasern in den Nierenarterien mittels Katheter durchtrennt werden. Das soll bei Personen mit Hochdruck nachhaltig den Blutdruck senken, sofern andere Therapien nicht geholfen haben. Weiterlesen

Benutzen Sie auch die Volltext-Suche für Renale Sympathikusdenervierung


Veröffentlicht: 6. Juli 2017

  • Gepanschtes:

    Vor wenigen Wochen hat das Regierungspräsidium Tübingen vor „Rammbock“ gewarnt, einem im Internet

  • Nachgefragt:

    Die Ärztin Natalie Grams will, dass homöopathische Produkte nicht mehr wie Arzneimittel ausschließlich in...

  • Impfen gegen Gürtelrose?

    Wer die Windpocken durchgemacht hat, kann im fortgeschrittenen Alter Gürtelrose (Herpes zoster )

  • Werbung – Aufgepasst!:

    Basilikum ist eine leckere Essenszutat. Aber kann das Gewürz auch Haarausfall verhindern? Diesen Eindruck

  • Die Schattenseite der MRT

    MRT ist die geläufige Abkürzung für den sperrigen Begriff Magnetresonanztomografie. Doch wie

  • Kolumbus und die „Franzosen-Krankheit“

    Die „Lust“ auf Entdeckungen und Eroberungen forderte ab dem 15. Jahrhundert in Europa einen hohen Tribut.