Insulin

Das Schlagwort ‚Insulin‘ wird in folgenden Artikeln behandelt und absteigend nach Aktualität angezeigt.

Heft 2020/02 Vom sicheren Tod zum Leben mit Diabetes

Lesen

Heft 2017/04 Nachgefragt: Rechtzeitig vorbereiten

Wer chronisch krank ist und verreisen will, sollte sich für die Urlaubsvorbereitung ausreichend Zeit nehmen. Denn gerade bei Transport und Anwendung der notwendigen Medikamente gibt es Einiges zu bedenken. Ratschläge dafür gibt die Apothekerin Gabriele Regina Overwiening, die wir zum Thema befragt haben. Weiterlesen

Heft 2016/03 Insuline

Im engen Wortsinn ist Insulin natürlich keine „gute alte Pille“, denn es wird unter die Haut gespritzt. Doch als Arzneimittel, das seit Jahrzehnten unzählige Menschenleben gerettet hat, gehört es in diese Serie von GPSP. Insulin ersetzt bei Zuckerkranken ein ganz oder teilweise fehlendes lebenswichtiges Stoffwechselhormon. Weiterlesen

Heft 2015/06 Buchtipp: „Die Glücksfabrik“

Der Roman „Die Glücksfabrik“ schildert die wahre Geschichte eines aufstrebenden Pharmaunternehmens im frühen 20. Jahrhundert. Ein niederländischer Fleischfabrikant beginnt, aus seinen Schlachtabfällen Medikamente zu produzieren: Weiterlesen

Heft 2012/01 Wenn Insulin-Pen oder Inhalator versagen

Wenn Insulin-Pens oder Asthma-Dosieraerosole nicht funktionieren, ist dies nicht nur ärgerlich, sondern manchmal sogar lebensbedrohlich. Weiterlesen

Heft 2010/04 Glosse: Die Peitsche geschwungen

„Wenn wir die Preissenkungen akzeptieren, machen wir in Griechenland Verlust, und das geht nicht“, sprach der Firmenchef des dänischen Arzneimittelherstellers Novo Nordisk und nahm 50.000 diabeteskranken Griechen ihr Insulinpräparat einfach weg, weil der Mittelmeerstaat es billiger haben wollte. Weiterlesen

Heft 2007/06 Kurz und knapp: Aus der Traum: Inhalierbares Insulin

Vom ersten Insulin, das nicht gespritzt, sondern inhaliert werden kann (Exubera®), erwartete die Firma Pfizer Jahresumsätze von bis zu zwei Milliarden Dollar. Doch nun hat der Pharmakonzern die Produktion weltweit eingestellt. Weiterlesen

Heft 2006/06 Insulin Erstattung durch Krankenkassen

Für teure Kunstinsuline (Insulinanaloga) dürfen in der Regel keine Kassenrezepte ausgestellt werden. Diese Mittel gegen Diabetes (Zuckerkrankheit) gelten als unwirtschaftlich, weil sie nicht besser wirken als die üblichen, günstigeren Insuline. Weiterlesen

Heft 2006/04 Zuckerkrankheit Arzneimittel auf Reisen

Wer regelmäßig Arzneimittel braucht und eine Fernreise plant, sollte wissen, was zu beachten ist. Zum Beispiel kann es schwierig sein, das gewohnte Arzneimittel an den Urlaubsort mitzunehmen. Eine Zeitverschiebung erschwert es, die Medikamente wie gewohnt korrekt einzunehmen. Wir geben Ihnen praktische Tipps. Weiterlesen

Heft 2006/03 Exubera® inhalierbares Insulin

Seit Mitte Mai müssen Zuckerkranke das notwendige Insulin nicht mehr unbedingt spritzen. Es gibt jetzt Exubera®, das erste inhalierbare Insulin. Mit Hilfe eines Inhalationsgerätes wird pulverförmiges Insulin über den Mund in die Lunge eingeatmet. Seine Wirkung entspricht kurz wirksamem Humaninsulin oder Kunstinsulinen (siehe GPSP Nr. 2, 2006, Seite 1-3). Zum Jubeln ist es jedoch zu früh, denn es gibt ernst zu nehmende Vorbehalte gegen die Neuerung. Weiterlesen

Heft 2006/02 Was bringen Kunstinsuline? Apidra®, Humalog® und NovoRapid® auf dem Prüfstand

Was bringen Kunstinsuline? Apidra®, Humalog® und NovoRapid® auf dem Prüfstand Insuline sind für viele Zuckerkranke (Diabetiker) ein wichtiger Teil der Behandlung. Seit einiger Zeit drängen neue teure Kunstinsuline (auch Insulinanaloga genannt) auf den Markt. Angeblich sollen sie besser sein als übliches Humaninsulin. Doch an dieser Behauptung der Hersteller ist offensichtlich nicht viel dran. Dafür gibt es aber ungeklärte Risiken. Wegen der hohen Kosten von Insulinanaloga – ohne erkennbare Vorteile bei Altersdiabetes (Typ 2 Diabetes) – werden die Krankenkassen die Kosten möglicherweise schon bald nicht mehr generell übernehmen. Weiterlesen

Benutzen Sie auch die Volltext-Suche für Insulin


Veröffentlicht: 6. Juli 2017

  • Alter Hut oder bewährtes Schmerzmittel?

    Für Erwachsene gibt es für die Selbstbehandlung von Schmerzen eine ganze Reihe von ­Wirkstoffen ohne Rezept. Was sollte man bei der Wahl eines Schmerzmittels zu Paracetamol wissen?

  • Roter Reis bleibt gefährlich

    Nahrungsergänzungsmittel mit rotem Reis werden zur „natürlichen“ Cholesterinsenkung angeboten. So ganz

  • Mango oder Eisbonbon?

    Immer weniger Jugendliche und junge Erwachsene rauchen – aber dafür nimmt der Konsum von

  • Vom Falschen zu viel, vom Richtigen zu wenig

    Es wird zu viel operiert und gemessen, aber zu wenig geredet. Warum bekommen in Deutschland einige

  • Gepanschtes

    Es ist schier entsetzlich, was da alles an stark wirksamen Substanzen in angeblich „natürlichen“ oder „rein

  • Lücken im Beipackzettel

    Wirkstoffpflaster gelten als einfach in der Handhabung – aber die Details haben es in sich. Was müssen Patientinnen