Frischzellen

Das Schlagwort ‚Frischzellen‘ wird in folgenden Artikeln behandelt und absteigend nach Aktualität angezeigt.

Heft 2016/01 Ungebremste Quacksalberei

Die US-amerikanische Kontrollbehörde, die sich um Infektionskrankheiten kümmert, bringt es auf den Punkt: Es gibt keine Belege, die die vielfältigen Wirkbehauptungen für Frischzellen stützen. Erhebliche Risiken sind jedoch bekannt, darunter lebensbedrohliche allergische Reaktionen, Infektionen, Lähmungen und Tod. Weiterlesen

Heft 2015/02 Kurz und knapp: Q-Fieber durch Frischzellen

Frischzellen werden aus fein zerkleinerten Organen und Geweben von Schafen und Föten gewonnen. Sie sollen angeblich vor diversen Alters- und Verschleißerkrankungen schützen. Dazu werden sie aufbereitet und anschließend in den Gesäßmuskel injiziert. Weiterlesen

Benutzen Sie auch die Volltext-Suche für Frischzellen


Veröffentlicht: 6. Juli 2017

  • Werbung – Aufgepasst!

    Vielleicht sind Sie auch schon einmal beim Stöbern in YouTube auf diesen smarten jungen Mann vor Palmen

  • Für den Notfall eingepflanzt

    Ein implantierter Defibrillator, kurz ICD oder „Defi“, ist lebensrettend, wenn das Herz viel zu schnell schlägt oder

  • Vom Glück der Unordnung

    Durch Alexander Fleming haben einige früher tödliche Infektionskrankheiten ihren Schrecken verloren: 1928

  • Was im Rauch aufgeht

    Was E-Zigaretten, Tabakerhitzer und Wasserpfeifen langfristig für die Gesundheit bedeuten, weiß derzeit

  • Gepanschtes:

    „Globaler Handel braucht globale Vernetzung der Überwachung“, so informiert das Bundesamt für

  • Smartphone statt Pille?

    Immer mehr Frauen nutzen Apps, um Daten zu ihrem Zyklus zu verwalten oder Hinweise auf ihre fruchtbaren