Diarrhö

Das Schlagwort ‚Diarrhö‘ wird in folgenden Artikeln behandelt und absteigend nach Aktualität angezeigt.

Heft 2018/03 Kurz und knapp: Antibiotika und Antibabypille

Früher wurde in Beipackzetteln von Antibiotika darauf hingewiesen, dass der Empfängnisschutz von Antibabypillen – hormonellen Kontrazeptiva – bei einer Antibiotikatherapie vermindert sein kann und daher zusätzliche nicht-hormonelle Verhütungsmethoden nötig sind, um eine Schwangerschaft sicher zu vermeiden. Weiterlesen

Heft 2016/01 Wenn Durchfall gestoppt werden muss – Preisvergleich: Rezeptfreie Präparate mit Loperamid

Preisvergleich: Rezeptfreie Präparate mit Loperamid Weiterlesen

Heft 2016/01 Nachgefragt: Durchfall auf Fernreisen

Viele Erwachsene kennen Durchfall nur aus Kindertagen. Wie schrecklich man sich dabei fühlen kann, erfährt aber fast jeder Zweite, der in tropische oder subtropische Regionen reist. Meist erholt sich der Darm nach wenigen Tagen von selbst, aber nicht immer. Weiterlesen

Heft 2014/03 Durchfall - Fluch und Segen der Antibiotika

Durchfall Fluch und Segen der Antibiotika © Jennifer-Hulsey Antibiotika helfen bei vielen bakteriellen Infektionen, können dabei aber auch die gesunde körpereigene Bakterienbesiedlung beeinträchtigen, vor allem im Magen-Darm-Trakt. Weiterlesen

Heft 2012/03 Kurz und knapp: Hackepeter, rohes Mett Nichts für kleine Kinder

Rohes Fleisch und roher Fisch können von Bakterien, Viren und Parasiten besiedelt sein: Für kleine Kinder und Schwangere, für Senioren und bei geschwächter Immunabwehr sind solche Lebensmittel tabu. Weiterlesen

Heft 2012/01 Kurz und knapp: Durchfall

Jedes kleine Kind hat mal Durchfall. Der sollte sich nach 24 Stunden bessern, sonst muss das Kind zum Arzt – vor allem, wenn es jegliche Nahrung wieder erbricht. Auf keinen Fall sollten Eltern versuchen, ihrem Kind ein Präparat zu geben, das für Durchfall bei Erwachsenen vorgesehen ist – oder etwa eine Elektrolytlösung für Sportler. Weiterlesen

Heft 2010/03 Impfstoff gegen Durchfall verunreinigt Behörden geben unterschiedliche Empfehlungen

Der Schluckimpfstoff Rotarix® soll Säuglinge vor Durchfällen durch Rotaviren schützen. Jetzt haben amerikanische Forscher darin mit einer neuen hoch empfindlichen Messmethode eine Verunreinigung entdeckt. Über die Konsequenzen sind sich die Behörden international nicht einig. Weiterlesen

Heft 2010/03 Chronische Verdauungsbeschwerden Reizdarm: Was macht die Behandlung so schwierig?

Chronische Verdauungsbeschwerden Reizdarm: Was macht die Behandlung so schwierig? Blähungen, Durchfall, Verstopfung: Unser Verdauungssystem ist anfällig für Störungen. Das kann unangenehm und lästig sein, ist aber noch lange nicht krankhaft. Wenn sich die Probleme häufen und chronisch werden, kann es sich um das Reizdarm-Syndrom handeln, eine verbreitete, aber an sich gutartige Erkrankung. Weiterlesen

Heft 2008/02 Probiotika unklarer Nutzen, Risiken

„Aktiviert Abwehrkräfte“, „hilft die Verdauung natürlich zu regulieren“. Mit derartigen Werbesprüchen wird der angebliche Nutzen probiotischer Lebensmittel in den Köpfen verankert. Oft steckt nicht viel dahinter. Als Arzneimittel sind „Probiotika“ teilweise sogar gefährlich. Weiterlesen

Heft 2007/01 Heilerde gegen Durchfall?

„Wie verhält es sich mit dem Hausmittel Heilerde gegen Durchfall? Wie wirkt Heilerde, und ist die Wirkung nur ein Plazeboeffekt?“ (M.Z.) Weiterlesen

Heft 2006/06 Preisvergleich von Arzneimitteln Elektrolyte bei Durchfall

Seit 1978 empfehlen die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) zur Behandlung von Durchfallerkrankungen jeder Ursache Elektrolytlösungen. Sie sollen Schäden durch zu großen Flüssigkeitsverlust verhindern. Weiterlesen

Heft 2006/06 Preisvergleich von Arzneimitteln Elektrolyte bei Durchfall

Seit 1978 empfehlen die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) zur Behandlung von Durchfallerkrankungen jeder Ursache Elektrolytlösungen. Sie sollen Schäden durch zu großen Flüssigkeitsverlust verhindern. Weiterlesen

Heft 2006/06 Verhütung und Behandlung von Durchfall

Immer häufiger bieten Ärzte sogenannte „Individuelle Gesundheits-Leistungen“ – kurz IGeL – an. Diese Untersuchungen oder Behandlungen erstatten die gesetzlichen Krankenkassen nicht. Der medizinische Nutzen solcher Angebote ist oft fragwürdig. Weiterlesen

Benutzen Sie auch die Volltext-Suche für Diarrhö


Veröffentlicht: 6. Juli 2017

  • Gepanschtes:

    Vor wenigen Wochen hat das Regierungspräsidium Tübingen vor „Rammbock“ gewarnt, einem im Internet

  • Nachgefragt:

    Die Ärztin Natalie Grams will, dass homöopathische Produkte nicht mehr wie Arzneimittel ausschließlich in...

  • Impfen gegen Gürtelrose?

    Wer die Windpocken durchgemacht hat, kann im fortgeschrittenen Alter Gürtelrose (Herpes zoster )

  • Werbung – Aufgepasst!:

    Basilikum ist eine leckere Essenszutat. Aber kann das Gewürz auch Haarausfall verhindern? Diesen Eindruck

  • Die Schattenseite der MRT

    MRT ist die geläufige Abkürzung für den sperrigen Begriff Magnetresonanztomografie. Doch wie

  • Kolumbus und die „Franzosen-Krankheit“

    Die „Lust“ auf Entdeckungen und Eroberungen forderte ab dem 15. Jahrhundert in Europa einen hohen Tribut.