Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2012 / 02 S. 02

Nachwirkungen:

Gefährliches Wundermittel
Miracle Mineral Supplement (MMS)

Bereits 2008 berichteten wir über das Miracle Mineral Supplement (MMS), das als „Wundermittel“ bei Malaria, AIDS und vielen anderen Erkrankungen im Internet angeboten wird. Es enthält eine Chemikalie, die auch als Bleich- und Desinfektionsmittel verwendet wird. Als Arzneimittel zugelassen ist es nicht, und wir stuften dieses Mittel als Quacksalberei mit absurden Anwendungsempfehlungen ein (GPSP 5/2008 S. 14). Vor MMS, das auch als aktivierter Sauerstoff bezeichnet wird, haben inzwischen mehrere Behörden gewarnt, beispielsweise in den USA (GPSP 5/2010 S. 6), in Frankreich und in der Schweiz – und jetzt auch in Kanada. Konsumenten müssen mit schweren Gesundheitsproblemen rechnen: Vergift ungen, Einschränkung der Nierenfunktion und Schädigung der roten Blutkörperchen, die dann weniger Sauerstoff transportieren können. Außerdem kommen Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall vor. Die kanadische Behörde will MMS und ähnliche Produkte vom Markt verbannen. Auch wir raten dringend von MMS ab.1


Quelle
1 Health Canada: Sodium Chlorite Solution Not Authorized for Oral Consumption by Humans, Advisory 2012-21 15. Feb.


Der Stand der Informationen entspricht dem Erscheinungsdatum des Hefts.

Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de