6. Mai 2013

Wechseljahre

Sind Hormonpflaster und Hormongel ungefährlicher als Tabletten?

GPSP
© Robert Knesche/fotolia

Hormontabletten gegen Beschwerden in den Wechseljahren erhöhen deutlich das Risiko von Herzinfarkt, Schlaganfall, Blutgerinnseln in den Venen und Brustkrebs. Das ist belegt und durch aktuelle Neuauswertungen alter Studiendaten nicht widerlegt – auch wenn manche „Experten“ das Gegenteil verbreiten. Umso wichtiger ist die Frage, ob es für Frauen mit besonders starken Beschwerden eine Hormontherapie gibt, die weniger gefährlich ist als Hormontabletten einzunehmen. Gute Pillen – Schlechte Pillen hat die wesentlichen Studien zu Hormonen, die über die Haut aufgenommen werden (Pflaster, Gele u.a.) aufbereitet und zusammengefasst.

In den Wechseljahren müssen Frauen sich mit vielfältigen Veränderungen arrangieren. Denn die hormonelle Umstellung vor dem Ausbleiben der Regelblutung (Menopause) wirkt sich auf Körper und Seele aus. Aber sie ist keine Krankheit. Das ist nicht anders als in jungen Jahren: während der Pubertät und mit dem Einsetzten der Regelblutung (Mensis).

Mehr dazu im aktuellen GPSP Heft 2/2013


Ansprechpartner für die Presse:
Wolfgang Becker-Brüser
redaktion@GP-SP.de


Redaktion Gute Pillen – Schlechte Pillen 
August-Bebel-Str. 62
D-33602 Bielefeld


 


Gute Pillen – Schlechte Pillen ist ein Gemeinschaftsprojekt von: DER ARZNEIMITTELBRIEF, arznei-telegramm, Arzneiverordnung in der Praxis und Pharma-Brief. Alle beteiligten Zeitschriften sind Mitglied der International Society of Drug Bulletins (ISDB). Herausgeber: Gute Pillen, Schlechte Pillen – Gemeinnützige Gesellschaft für unabhängige Gesundheitsinformation mbH, Bergstr. 38A, 12169 Berlin, HRB 98731B Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, Geschäftsführer: Wolfgang Becker-Brüser, Jörg Schaaber, Prof. Dr. Walter Thimme. Steuernr. 27/603/52625


Unabhängige Information zur Gesundheit: Information pur, ohne Werbung. Die Verbraucherzeitschrift Gute Pillen –Schlechte Pillen bietet Orientierung im Pharma-Dschungel. 



  • Viele Risiken, wenig Nutzen: Tofacitinib

    Der Wirkstoff Tofacitinib wird seit einigen Jahren bei entzündlichen Krankheiten wie rheumatoider Arthritis, Psoriasis-Arthritis

  • Verlässliches zum Thema Krebs

    Wer an Krebs erkrankt ist, hat meist sehr viele Fragen zu den Untersuchungen und der Behandlung. Verständliche und

  • Werbung – Aufgepasst!

    Fasern vom Feigenkaktus sollen überflüssige Pfunde verschwinden lassen. Und das in einem Ausmaß, das

  • Alles light oder was?

    Leicht, fettreduziert, zuckerarm – sind das bei Lebensmitteln stets die besseren Alternativen? Was diese Begriffe tatsächlich

  • „Das ist kein Humbug!“

    Wie viele Schmerzen kann ein Mensch aushalten? Lange musste sich die Medizin mit dieser Frage beschäftigen, wenn

  • Neuer Cholesterinsenker ohne Vorteile

    Seit Ende 2020 ist ein neuer Cholesterinsenker verfügbar, der vor allem für Menschen mit sehr hohem Risiko für Herz- und

 


Ausgabe 2021/03




AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de