15. August 2016

So läuft’s beim Arzt besser

Nutzen Sie Ihre Möglichkeiten und Ihre Rechte

#71023083 © Photographee.eu – Fotolia.com
#71023083 © Photographee.eu – Fotolia.com

In deutschen Arztpraxen läuft einiges schief: Patienten haben öfters das Gefühl, ihr Anliegen nicht ausreichend vorbringen zu können.1 Das verwundert nicht: Die durchschnittliche Arztkonsultation dauert nur fünf bis acht Minuten, und bereits nach 11 bis 24 Sekunden unterbricht der typische Arzt seinen Patienten.2,3 Als Patient können Sie viel tun, damit Sie der Praxisbesuch weniger frustriert und Sie besser informiert nach Hause gehen.

Patienten machen sehr unterschiedliche Erfahrungen mit ihren Ärzten – gute wie schlechte. Obwohl das Beratungsgespräch meist eher kurz ist, sind die meisten Patienten damit dennoch zufrieden.4 Doch oft scheinen Arzt und Patient aneinander vorbeizureden. Viele Patientinnen und Patienten fühlen sich nach dem Gespräch mit ihrem Arzt oder ihrer Ärztin nicht gut informiert. Hingegen glaubt die Mehrheit der Mediziner, dass ihre Patienten alles Wichtige wissen.5 Das liegt vor allem daran, dass Arzt und Patient häufig keine gemeinsame Sprache finden und Patienten sich vom medizinischen Experten nicht ernstgenommen fühlen.

Mehr dazu im aktuellen Heft


  • Einfach schnell mal träufeln oder sprühen?

    Nasensprays und -tropfen sind doch ganz einfach anzuwenden – denkt man. Im richtigen Leben birgt die

  • Werbung – Aufgepasst: Lavendel

    Lavendel wurde zur „Arzneipflanze des Jahres 2020“ gekürt. Dass nun verschiedene Anbieter von

  • Aus aktuellem Anlass: Geschädigte Frauen schauen in die Röhre

    Erinnern Sie sich noch? Vor einigen Jahren flog der Pfusch der französischen Firma PIP auf:

  • Geld zurück vom Finanzamt

    Medikamente, die die Krankenkasse nicht zahlt, Ausgaben für Zahnersatz, Zuzahlungen für einen

  • Riskante Geburtseinleitung?

    Wenn eine Geburt eingeleitet werden muss, wird in Deutschland dafür häufig der Wirkstoff Misoprostol

  • Umstrittene Empfehlung

    So alt wie das Thema Rauchen sind auch die Diskussionen über die beste Methode, davon wieder


Ausgabe 2020/04




AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de