20. August 2018

Nahrungsergänzungsmittel:

Zwischen überflüssig und gefährlich

gepanschtes--alle-ebenen-300
© Schlierner/ fotolia

Der Markt der Nahrungsergänzungsmittel boomt. Nach einer Umfrage der Verbraucherzentralen kauft hierzulande jeder Dritte solche Produkte. Rund 1,2 Milliarden € sind sie den Deutschen jährlich wert. Die Summe repräsentiert jedoch lediglich Verkäufe über den deutschen Einzelhandel sowie über Versandapotheken. Wieviel Geld zusätzlich über Bestellungen bei irgendwelchen Internethändlern ausgegeben wird, bleibt offen. Dieses Marktsegment ist unkontrolliert und unüberschaubar.

Der Boom wird vielfach auf ein gestiegenes Gesundheitsbewusstsein zurückgeführt. Dass jedoch eine Ergänzung unserer Nahrung mit Vitaminen und Mineralstoffen, pflanzlichen oder sonstigen Stoffen überhaupt sinnvoll ist, bezweifeln wir. Das Geld dürfte in einer abwechslungsreichen Ernährung, die auf Obst und Gemüse der Saison und der Region basiert, besser angelegt sein.

Mehr dazu im aktuellen Heft


  • Wenn Argumente nicht überzeugen

    Bei einer Herzschwäche – auch Herzinsuffizienz genannt – ist eine konsequente medikamentöse Therapie

  • Drei Fragen zu Gesundheits- und Medizin-Apps

    Ersetzen Gesundheits- und Medizin-Apps auf dem Smartphone demnächst den Arztbesuch? Das suggerieren

  • Nachgefragt:

    Jeder möchte gesund sein und lange leben. Eine Möglichkeit scheint zu sein, sich vorteilhaft zu ernähren.

  • Keine gute Idee

    Die Ultraschalluntersuchung der Eierstöcke als sogenanntes Screening – also ohne dass irgendwelche

  • Leserbriefe:

    Ich beziehe seit mehreren Jahren Ihre Zeitschrift „Gute Pillen – schlechte Pillen“, und ich möchte nun das

  • Werbung – Aufgepasst!

    Den Speck „Einfach, schnell, dauerhaft und gesund“ loswerden. Und noch besser: Refigura® soll das

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Ausgabe 2019/05




AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de