19. August 2013

Nachtkerzenöl bei kranker Haut

Was ist dran? Lohnt die Geldausgabe?

© Thomas Kunz

Bei chronischen Ekzemen helfen oft Salben und Cremes mit niedrig dosierten Glukokortikoiden. Doch diese schädigen mit der Zeit die Haut. Sie wird durch das enthaltene „Kortison“ dünner und verletzlicher. Daher ist nur zu verständlich, dass Menschen mit Hauterkrankungen nach Alternativen suchen. Dazu gehören Präparate aus dem Öl der gelbblühenden Nachtkerze, auch gelbe Rapunzel genannt. Aber Gute Pillen – Schlechte Pillen bemängelt, dass in Deutschland immer noch Arzneimittel mit Nachtkerzen(samen)öl verkauft werden, obwohl Studien nicht belegen, dass es nützt, diese Kapseln zu schlucken.

Menschen mit einem chronischen Ekzem leiden nicht nur unter dem veränderten Hautbild, auch der Juckreiz ist oft quälend. Da man früher dachte, dass etwa bei Neurodermitis ein Mangel an bestimmten Fettsäuren besteht, erschien es plausibel, das Öl einer Pflanze einzunehmen, deren Samen besonders reich an diesen Fettsäuren ist. Was allerdings zunächst logisch erscheint, muss sich in der Realität bewahrheiten. Und dazu braucht es solide Studien.


Mehr dazu im GPSP Heft 4/2013


  • Das Leben als Lottospiel?

    Der Preis neuer Arzneimittel steigt und steigt. Noch merken wir das hierzulande meist nicht, weil die

  • Glosse

    Jeder Mensch ist einzigartig! Das wird ja wohl keiner bestreiten. Und dann kann es der Mensch des

  • Mehr Fragen als Antworten

    Manche Allergien lassen sich mit einer Immuntherapie unterdrücken, etwa auf Gräser sowie Bienen- oder

  • Übelkeit in der Schwangerschaft

    Bei Kinderwunsch ist die Freude über eine Schwangerschaft groß – wäre da nur nicht die Übelkeit in

  • Gepanschtes:

    In Kaffee, Tee oder Schokolade erwartet man keine Chemie, schon gar nicht, wenn sie als ­„natürlich“

  • Vom sicheren Tod zum Leben mit Diabetes

    Bis Anfang der 1920er Jahre war die Diagnose Typ-1-Diabetes quasi ein Todesurteil: Es gab keine wirksame


Ausgabe 2020/03




AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de