25. Mai 2020

Mit Vollgas in den Nährstoffmangel?

Wann vegane Ernährung gefährlich wird

© PeoplesImages/ iStockphoto.com

Wer sich vegan ernährt, verzichtet auf Fleisch, Fisch, Milchprodukte und Eier. Was Tierwohl und Klimaschutz zugutekommt, kann bei schlechter Umsetzung aber schnell zur Mangelernährung und gesundheitlichen Problemen führen.

Soja statt Schnitzel, Wirsingtaler statt Boulette: Vegane Ernährung wird immer beliebter, gerade bei jungen Frauen. Inzwischen ernähren sich nach Selbstauskunft in Deutschland knapp eine Million Menschen auf diese Art.1 Davon zeugen nicht nur vegane Kochbücher und Rezept-Blogs im Internet, auch bei den Influencern in den sozialen Medien ist das Thema angekommen. Wer vollständig auf tierische Produkte verzichtet – und dazu gehören auch Leder und Honig – führt meist Tierethik und Klimaschutz als Argumente ins Feld.

Mehr dazu im aktuellen Heft


  • Umstrittene Empfehlung

    So alt wie das Thema Rauchen sind auch die Diskussionen über die beste Methode, davon wieder

  • Kurz und knapp: Sonnencreme & Co.

    Keine Frage, vor dem UV-Licht der Sonne braucht unsere Haut Schutz. Eine Möglichkeit sind Sonnencremes und

  • Schmerzhafte Tage

    Wärmflasche, Sofa und Schmerztabletten – das gilt als bewährte Strategie, wenn mit der Menstruation starke

  • Noch Pubertät oder schon Borderline?

    Wer kennt nicht die Klagen von Eltern, deren Kinder in die Pubertät kommen – und ihre Verunsicherung

  • Gepanschtes:

    Wegen starker unerwünschter Wirkungen, die mit einem angeblich rein pflanzlichen Tee in Verbindung gebracht

  • Das Leben als Lottospiel?

    Der Preis neuer Arzneimittel steigt und steigt. Noch merken wir das hierzulande meist nicht, weil die


Ausgabe 2020/04




AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de