24. Juni 2013

In vieler Munde: Goji-Beeren

Riskante Exoten

© Anna E/ fotolia.com

„Wunderfrüchte für alle“ oder als „eines der besten Lebensmittel der Welt“ werden Goji-Beeren im Internet gelobt. Zu den Wunderwirkungen sollen Antioxidanzien, B-Vitamine, Mineralstoffe und so genannte Vitalstoffe beitragen. Klingt gut, aber was ist dran?


Goji-Beeren sind die Früchte des Nachtschattengewächses Gemeiner Bocksdorn (Lycium barbarum). Seit Jahrhunderten werden sie in China und heute von Anhängern der traditionellen chinesischen Medizin verwendet. Hierzulande gibt es die Früchte als getrocknete Beeren beispielsweise in Müsli oder in Nussmischungen. Auch in Tees, Säften und Marmeladen kommen sie vor.1 Die reifen Beeren erinnern an längliche Hagebutten, in getrockneter Form ähneln sie roten Rosinen.2

Wenn man der Liste der Eigenschaften glauben würde – Immunsystem und Herz stärken, Blutfettwerte senken, altershemmend, libidostärkend, augenstärkend und antibiotisch wirken und vieles mehr – dann wären sie in der Tat Wunderfrüchte. Günstigstenfalls handelt es sich jedoch um Wirkversprechungen, die aus Reagenzglasversuchen abgeleitet wurden.


Mehr dazu im aktuellen GPSP Heft 3/2013


Quellen
1 Flügge I (2013) Bull. z. Arzneimittelsicherheit 1 S. 13-17
2 Chemisches- und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart: Nachgefasst: Pestizide in Goji-Beeren, 3. März 2010
http://gutepillen-schlechtepillende/pages/tipps-themen/quacksalberei.php
4 arznei-telegramm (2013) 44 S. 47


  • Keine gute Idee

    Die Ultraschalluntersuchung der Eierstöcke als sogenanntes Screening – also ohne dass irgendwelche

  • Leserbriefe:

    Ich beziehe seit mehreren Jahren Ihre Zeitschrift „Gute Pillen – schlechte Pillen“, und ich möchte nun das

  • Werbung – Aufgepasst!

    Den Speck „Einfach, schnell, dauerhaft und gesund“ loswerden. Und noch besser: Refigura® soll das

  • Einschränkungen für gängige Antibiotika

    Ob Blasenentzündung oder Bronchitis – zu oft landen Antibiotika aus der Gruppe der Fluorchinolone auf dem

  • Kein Kraut gewachsen

    Die Werbung hört sich großartig an: Die homöopathischen Tropfen Glycowohl® sollen gegen

  • Das Erbe von Contergan

    Anfang der 1960er Jahre erschütterte die Contergan-Katastrophe das Vertrauen in Arzneimittel. Das als

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Ausgabe 2019/05




AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de