Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2019 / 02 S. 03a

Liebe Leserin, lieber Leser,

© Roland Brinkmann
© Roland Brinkmann

Bluthochdruck ist eine Volkskrankheit, viele nehmen Medikamente dagegen ein. GPSP-Leser wissen, dass alle Medikamente Nebenwirkungen haben können. Ob im konkreten Fall die Mittel aber auch Krebs auslösen können, das hat sich GPSP näher angeschaut (S. 4).

Alles Rhesus oder was? Zugegeben, ein anspruchsvolles Thema, aber warum sich nicht einmal näher damit beschäftigen, warum der Rhesusfaktor im Blut für Babys und Mütter zum Problem werden kann (S. 7).

Vitamin D ist ein vielseitiger Stoff – aber auch ein Allheilmittel ? Wie kommt die öffentliche Meinung über den Nutzen eines Wirkstoffs zustande? GPSP schaut hinter die Kulissen und fragt, was dran ist an dem Hype um das „Sonnenvitamin“ (S. 12).

Wer Diabetes hat und blutzucker­senkende Medikamente braucht, schätzt die Risiken einer Unterzuckerung manchmal falsch ein. Wir erläutern, wie man sie möglichst vermeidet und was im Notfall wichtig ist (S. 16).

Und zuletzt ein heißes Eisen: die Diskussion um Krankenhausstandorte – viele kleinere Häuser fürchten, zu Gunsten größerer Kliniken geschlossen zu werden. Aber: ist größer gleich besser? Unser Interviewgast Reinhard Busse vertritt dazu einen pointierten Standpunkt (S. 19).

Eine vielseitige Lektüre wünscht Ihnen

Reinhard Bornemann


Der Stand der Informationen entspricht dem Erscheinungsdatum des Hefts.

Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de