Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2016 / 01 S. 24aLb

Leserbrief:

Flexofytol®

Was ist von dem Nahrungsergänzungsmittel Flexofytol® zu halten?  P.Z.

GPSP: Flexofytol® ist ein Nahrungsergänzungsmittel mit dem Inhaltsstoff Gelbwurzel (Kurkuma). Kurkuma ist Bestandteil vieler Gewürzmischungen, z.B. indischer Currys. Das Produkt Flexofytol® des belgischen Anbieters Tilman SA ist über Internetapotheken erhältlich (180 Kapseln ca. 50 €).

Immer wieder ist zu lesen, dass Kurkuma „gut für die Gelenke“ sei. So findet sich auf der Webseite einer belgischen Online-Apotheke1 über Flexofytol® die Aussage „Kurkuma hilft die Geschmeidigkeit der Gelenke zu behalten und die Alterung der Knorpel zu begrenzen“. Diese Behauptung ist wissenschaftlich nicht nachgewiesen und auch nicht von der Europäischen Aufsichtsbehörde EFSA genehmigt.2

Die bisher durchgeführten Studien zur Anwendung von Kurkuma bei Arthrose sind nicht aussagekräftig. Es gibt weder einen ernsthaften Beleg dafür, dass Kurkuma Betroffenen Linderung verschafft, noch dass Kurkuma bei gesunden Menschen einen Verschleiß der Gelenke verhindern kann.

1 www.farmaline.de/gesund/bestellen/flexofytol-180-kapseln (Abruf 7.12.2015)
2 EFSA (2010) Nr. 8, S. 1493 www.efsa.europa.eu/en/efsajournal/pub/1493.htm

Der Stand der Informationen entspricht dem Erscheinungsdatum des Hefts.

Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de