TitelBeschreibungRubrik
WerbungEU-Kontrolle bleibtAktuelle Meldungen

TitelTextauszug
Kurz und knapp: Beratung ade! Medikamente vom TextildiscounterWir lesen: „medpex, die reichweitenstärkste Versandapotheke Deutschlands, und der große Textildiscounter NKD haben eine langfristige Vertriebs- und Marketingaktion gestartet.“ Darüber sind wir
Kurz und knapp: Nüchtern werden: Nicht mit KoffeinViele denken, sie könnten mit einer Tasse Kaffee oder einem Koffein-haltigen „Energy-Drink“ schneller wieder nüchtern werden und sich sogar ans Steuer setzen.
Kurz und knapp: Mittelohrentzündung: Nicht immer gleich AntibiotikaOhrenschmerzen sind höchst unangenehm, besonders heftig sind sie bei einer Mittelohrentzündung. Die zählt bei Kindern zu den häufigsten Infektionskrankheiten und ist oft Anlass für eine antibioti
Werbung für rezeptpflichtige MedikamenteIn Deutschland ist die Werbung für rezeptpflichtige Arzneimittel bei Verbrauchern verboten. Aus gutem Grund: Arzneimittel sind verschreibungspflichtig, sofern ihre Anwendung ärztlichen Sachverstand
Kurz und knapp: Knicklichter: Unbekannte ChemieGerade in der dunklen Jahreszeit machen sie was her: Knicklichter, die in bunten Farben leuchten, sobald man sie knickt oder eindrückt oder heftig bewegt. Der Spaß erscheint auf den ersten Blick ung
EU: Desinformation gestopptFast vier Jahre wurde in der EU heftig diskutiert, ob die Pharmaindustrie selbst Patienten und Patientinnen über rezeptpflichtige Arzneimittel informieren darf.
Kurz und knapp: Demenz: Ginkgo biloba hilft nichtEs ist nicht neu, aber es kann nicht oft genug betont werden: Studien, die die Wirksamkeit von Ginkgo-Präparaten auf Entstehung und Verlauf von Demenzerkrankungen untersuchen, finden keinen Nutzen.
Der Pharma-BriefDie Redaktion stellt sich vor, Der Pharma-Brief
Kurz und knapp: Für Jugendliche: Medikamentenwerbung analysierenDie Pharma-Kampagne in Bielefeld12 lädt auf ihrer neuen Website www.pillenchecker.de Jugendliche dazu ein, sich kreativ mit dem Thema Arzneimittelwerbung ausein­­ander zu setzen. Bis zum 31. Mä
Pharma-Brief Mitherausgeber von GPSPDie BUKO Pharma-Kampagne, mit ihrem Pharma-Brief eine der drei Mitherausgeberinnen von Gute Pillen – Schlechte Pillen, feiert ihr 25-jähriges Bestehen mit dem Symposium „Mangel und Überfluss –
Kurz und knapp: PharmaTopia: Die Welt in 30 JahrenDie BUKO Pharma-Kampagne wird 30 Jahre alt.
Nachgefragt: MEZIS: Es geht auch andersDie Anbieter von Arzneimitteln beeinflussen ärztliche Therapieentscheidungen, wo sie nur können. Die Ärzteorganisation „Mein Essen zahl ich selbst“ (MEZIS) wehrt sich dagegen.
Kurz und knapp: Ebola - Verhängnisvolle VersäumnisseDer erste Ausbruch von Ebola, der in der medizinischen Literatur dokumentiert ist, liegt rund 40 Jahre zurück. Im damaligen Zaire (heute Demokratische Republik Kongo) nahe des Flusses Ebola starben 1
Was gehen uns Tropenkrankheiten an?Dengue, Dracunculiasis, Buruli-Ulkus, das sind nicht nur Wortungetüme, sondern Infektionen mit verheerenden Folgen. An ihnen erkranken Millionen Menschen – vor allem in den ärmeren und speziell d
Kurz und knapp: Endlich: Sibutramin (Reductil®) vom MarktAls die Abnehmpille Rimonabant (Acomplia®) Ende 2008 vom Markt genommen wurde, forderte GPSP: „Auch Sibutramin muss weg“. Es sei „überfällig“, dass auch der Appetithemmer Sibutramin (Reduct