Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2005 / 02 S. 04a

Zu Andrew Herxheimers 80. Geburtstag

Patienten im Mittelpunkt

Andrew HerxheimerDer britische Pharmakologe Professor Andrew Herxheimer wird 80. Er hat sich immer für den vernünftigen Einsatz von Arzneimitteln stark gemacht.

Andrew Herxheimer wurde in Berlin geboren, musste aber die Stadt 1939 mit seinen Eltern wegen des Naziterrors verlassen und wurde in London ein weltbekannter Fachwissenschaftler für Arzneimittel. In England gründete er 1962 das weltweit erste anzeigenfreie, unabhängige Arzneimittelinformationsblatt.

Die Erfahrungen von Patienten tragen viel zum Wissen über Arzneimittel bei, so Herxheimers Credo. Er hat deshalb eine außergewöhnliche Internetseite ins Leben gerufen. Dort schildern Patienten, wie sie ihre Krankheit und die Behandlung erlebt haben.1

Andrew Herxheimers Vater brachte die Idee unabhängiger Arzneimittelinformation nach Berlin. Hier entstanden in den 60er Jahren DER ARZNEIMITTELBRIEF und das arznei-telegramm, die sich jetzt mit dem Pharma-Brief zur Herausgabe von Gute Pillen – Schlechte Pillen zusammengetan haben.

Andrew Herxheimer hat die Erkenntnis, dass internationale Zusammenarbeit die Qualität der medizinischen Information verbessert, schon früh in die Praxis umgesetzt. Er gründete die internationale Gesellschaft der unabhängigen Arzneimittelzeitschriften (International Society of Drug Bulletins, ISDB). Die Herausgeber von Gute Pillen – Schlechte Pillen sind Mitglieder dieser Gesellschaft und profitieren so von dem globalen kritischen Wissen über Arzneimittel.
Außergewöhnliche Sprachgewandtheit, visionäre Kreativität, kämpferische Durchsetzungskraft, gesellige Freundlichkeit und Bescheidenheit sind herausragende Eigenschaften von Andrew Herxheimer. Wir widmen ihm diese zweite Ausgabe von Gute Pillen – Schlechte Pillen zum 80. Geburtstag.

Hinweise

1     Die Datenbank der Patientenerfahrungen gibt es leider nur auf Englisch: www.dipex.org


Der Stand der Informationen entspricht dem Erscheinungsdatum des Hefts.

Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de