Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2005 / 02 S. 09

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bei Gute Pillen – Schlechte Pillen:
Das Präparat Anabol-Loges® stammt aus den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Auf der Basis der niedrig dosierten Bestandteile – Vitamin E, Magnesium, Kieselerde und Johanniskrautextrakt – können wir keine Wirksamkeit bei den sehr unterschiedlichen beanspruchten Anwendungsgebieten ableiten. Aussagefähige klinische Studien finden wir nicht. Wir halten das Präparat für ein Überbleibsel aus der Zeit, als Arzneimittelkombinationen am Schreibtisch erfunden wurden. Bei Anabol-Loges® handelt es sich um ein so genanntes Altarzneimittel, das von der zuständigen Behörde (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, BfArM) noch nicht auf Wirksamkeit und Sicherheit überprüft worden ist.


Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


Geschenk-Abo

GPSP_Geschenk-Abo_2015-300px

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de