Pressemitteilungen

Kein harmloses Säftchen 16. Januar 2017 Winterzeit – Erkältungszeit! Viele Erwachsene, die es erwischt hat, versuchen Husten, Schnupfen und Heiserkeit mit frei verkäuflichen Mitteln in den Griff zu bekommen. Dazu gehören auch Erkältungssirups. Solche Präparate mit mehreren Wirkstoffen gibt es viele. Einzigartig ist die Wirkstoffkombination in WICK MediNait®. Die Werbung verspricht, vier bestimmte Beschwerden über Nacht loswerden zu können. Doch Vorsicht: Die in Alkohol gemixten Wirkstoffe können üble Nebenwirkungen haben. Gute Pillen – Schlechte Pillen bespricht, wann besondere Vorsicht geboten ist und nennt Alternativen.
Unschlagbares Cortison 12. Dezember 2016 Cortison wird seit mehr als 70 Jahren vielfältig und wirkungsvoll zur Behandlung von Entzündungen eingesetzt, oft sogar lebensrettend, etwa bei einem allergischen Schock. Angst vor Nebenwirkungen sollte kein Grund sein, auf eine notwendige Cortisonbehandlung zu verzichten. Gute Pillen - Schlechte Pillen informiert, wie sich unerwünschte Wirkungen reduzieren lassen.
Wechseljahre: Verborgene Probleme 5. Dezember 2016 Während der Wechseljahre produziert der weibliche Körper weniger Östrogene. Das macht nicht nur die Gesichtshaut dünner und spröder. Auch die Schleimhaut der Scheide wird weniger durchblutet, deshalb trockener und weniger elastisch. Unangenehme Beschwerden und Schmerzen können die Folge sein. Eine optimale Lösung für diese verborgenen Probleme gibt es nicht, aber bestimmte Cremes können nützlich sein. Gute Pillen – Schlechte rät zu hormonfreien oder niedrig dosierten östrogenhaltigen Präparaten. Von einer neuen Tablette wird abgeraten.
Malariagefahr im Ferienparadies 28. November 2016 Gerade über die Weihnachtsfeiertage sind hierzulande Reisen in die sonnigen Tropen oder Subtropen rund um den Globus begehrt und leicht gebucht. Weniger leicht zu entscheiden ist, ob und mit welchem Medikament eine Malariaprophylaxe nötig ist. Gute Pillen – Schlechte Pillen informiert in seiner aktuellen Ausgabe über verschiedene Arzneistoffe zur Malariavorbeugung. Zudem gibt die Verbraucherzeitschrift Tipps, wie sich die Moskito-Einstichquote mindern lässt, etwa durch geeignete Kleidung.
Keine Wirkung ohne Nebenwirkung 31. Oktober 2016 „Nebenwirkungen“ – das hört sich harmlos an. Tatsächlich sind damit die „unerwünschten Wirkungen“ von Medikamenten gemeint, die leicht, schwer oder manchmal sogar tödlich ausfallen können. Hin und wieder müssen Präparate dann sogar vom Markt verschwinden, weil sich erst im Laufe der Zeit herausstellt, dass sie im Vergleich zu ihrem Nutzen zu viel Schaden anrichten. Wie kann es sein, dass solche Medikamente bis dahin verkauft werden durften? Gute Pillen - Schlechte Pillen beleuchtet mögliche Ursachen und die Rolle von Spontanmeldesystemen. Zukünftig könnte sich unser Wissen zu unerwünschten Wirkungen jedoch deutlich verschlechtern.
Ab in den Blog 27. September 2016 Vor 20 Jahren noch selten, heute ein Renner. Fast alles, was käuflich ist, wird via Internet von Hinz und Kunz als hip angepriesen und hochgelobt: Hotels, Bier, Jeans, Schokolade, sogar Medikamente. Die Social-Media-Schiene wirkt persönlich und direkt beim Konsumenten. So will es die Industrie – und sie zahlt für Posts, Tweets oder Blogeinträge längst auch Honorare. Gute Pillen – Schlechte Pillen hat sich die neue Werbestrategie für ein Präparat näher angeschaut. Fazit: viel raffinierte Schleichwerbung. Und: Zu unerwünschten Wirkungen oder Wechselwirkungen schweigen sich die Akteure aus.
Akuter Gichtanfall 12. September 2016 Manchen erwischt ein Gichtanfall aus heiterem Himmel. Das passiert, wenn die körpereigene Harnsäure, die im Blut und in den Gewebeflüssigkeiten normalerweise gelöst ist, plötzlich Kristalle bildet. Meist ist das Großzehengrundgelenk betroffen. Als Folge entzündet sich auch das umliegende Gewebe und macht oft den akuten Gichtanfall so extrem schmerzhaft. Gute Pillen - Schlechte Pillen nennt die möglichen Ursachen der akuten Gicht und zeigt, welche Arzneimittel die Beschwerden rasch lindern können.
Neue Pille bei Herzschwäche 5. September 2016 Zu Beginn dieses Jahres kam das neue Herzmittel Entresto® auf den Markt. Es löste Begeisterungsstürme in der Fachwelt aus. Doch ist dieses Medikament bei einer Herzschwäche (Herzinsuffizienz) auch wirklich therapeutisch überzeugend? Wie schaut es mit der Studienlage zu Nutzen und Nebenwirkungen aus? Gute Pillen - Schlechte Pillen ist der Sache auf den Grund gegangen. Mit einem eher skeptischen Ergebnis.
Arzneimittelzulassung 30. August 2016 Gesundheit ist ein Grundrecht für jeden: Es ist ein Recht auf ärztliche Versorgung und auf wirksame Medikamente. Neu erfundene Medikamente, die besonders schlimm erkrankten Patientinnen und Patienten echte Vorteile bieten, sollten so zügig wie möglich auf den Markt kommen. Deshalb plant die Europäische Arzneimittelzulassungsbehörde (EMA), die Prüfungsverfahren zu verkürzen. Klingt gut. Doch das könnte die sehr wichtigen Sicherheitsanforderungen an neue Medikamente herunterschrauben. Gute Pillen – Schlechte Pillen schätzt daher Expressverfahren als höchst bedenklich ein.
Altersflecken schrecken 18. Juli 2016 Haut altert. Ein Zeichen dafür sind nicht nur Falten, sondern auch „Altersflecken“. Oft tauchen sie auf dem Handrücken auf. Viele empfinden sie als hässlich, in der Regel sind sie aber harmlos. Doch so mancher möchte sie einfach loswerden – gerne um jeden Preis. Die teure Kosmetik gegen Altersflecken enthält oft Formen von Vitamin A. Die Einschätzung von Gute Pillen – Schlechte Pillen: Ob Vitamin A Altersflecken reduziert, ist nicht eindeutig belegt. Gerade nach den Wechseljahren riskieren Frauen möglicherweise mit diesen Körperpflegemitteln eine Überdosierung und unerwünschte Wirkungen.
Arzneimittel in der Muttermilch 4. Juli 2016 Viele stillende Frauen sind verunsichert, wenn sie ein Medikament einnehmen müssen. Sie befürchten, dass das Baby mit der Muttermilch auch den Nebenwirkungen der Arzneimittel ausgesetzt ist und dadurch Schaden nehmen kann. Gute Pillen - Schlechte Pillen hält diese Vorsicht für berechtigt, in der Praxis lässt sich das Risiko jedoch niedrig halten. Für die meisten Erkrankungen und Beschwerden der Mutter lassen sich Arzneimittel finden, die den Säugling nicht gefährden. Darum ist Abstillen nur in individuell begründeten Situationen nötig.
Vermeintlich sanfte Hilfe bei ADHS 6. Juni 2016 Viele Kinder, die sich überaktiv verhalten und oft sehr unaufmerksam sind, erhalten die Diagnose ADHS. Oft verordnen Ärztinnen und Ärzte dann ein Medikament – zum Beispiel Ritalin®. Eltern sehen solche Psychopharmaka bzw. Stimulanzien zunehmend kritischer und suchen nach sanften Alternativen. Dazu gehören mittlerweile auch bestimmte Nahrungsergänzungsmittel. Die Hersteller bewerben ihre Produkte im Rahmen der „orthomolekularen Medizin“. Demnach fehlt es ADHS-Kindern bloß an ein paar bestimmten Mikronährstoffen.
Antidepressivum –
Studienergebnisse verheimlicht 30. Mai 2016 Wer die Ergebnisse von klinischen Studien verfälscht veröffentlicht, handelt verantwortungslos. So wurde zum Beispiel 2001 eine Studie publiziert, die dem Antidepressivum Paroxetin eine positive Wirkung bei Jugendlichen bescheinigte. Jetzt wurden die Daten neu ausgewertet mit verstörendem Resultat. Der Hersteller hatte die Ergebnisse einfach umgedreht: von unwirksam zu wirksam, von gefährlich zu sicher. Möglich war dies, weil der Konzern seine Daten-Karten nicht offen legte. Gute Pillen - Schlechte Pillen begrüßt die neue EU-Verordnung, die eine solche Geheimhaltung verbietet. Kritisch zu sehen ist, dass dies nicht für Vergangenes gilt und dass die Verordnung u.a. durch TTIP gefährdet werden kann.
Mit Epilepsie leben 17. Mai 2016 Mit Epilepsie assoziieren viele Menschen immer noch „Geisteskrankheit“ und etwas äußerst Ungewöhnliches. Beides ist falsch. Zwar mag ein „klassischer“ epileptischer Anfall auf Außenstehende dramatisch wirken, aber in der Regel ist er für den Betroffenen nicht gefährlich. Allerdings kann er oder sie sich etwa durch einen Sturz verletzen.
Vorsicht bei Rotem Reis 2. Mai 2016 Nahrungsergänzungsmittel mit Rotem Reis, auch Rotschimmelreis genannt, sollen laut Hersteller einen normalen Cholesterinspiegel begünstigen. Diese Mittel enthalten einen Wirkstoff, der mit dem rezeptpflichtigen Cholesterinsenker Lovastatin identisch ist. Laut Werbeaussagen einiger Anbieter sollen Rote-Reis-Produkte jedoch – im Gegensatz zu den Arzneimitteln – gar keine oder nur abgeschwächte unerwünschte Effekte haben.
Blasenschwäche 11. April 2016 Besonders ältere Menschen haben das Problem der Harninkontinenz, das heißt, dass Urin unwillkürlich abgeht. Das ist sehr unangenehm und kann auch im Zusammenhang mit verordneten Medikamenten stehen – als eine sogenannte unerwünschte Wirkung. Gute Pillen - Schlechte Pillen nennt Beispielmittel.
Selbsttest Wechseljahre 4. April 2016 Zyklus-Chaos, Gereiztheit, Hitzewallungen und dann noch schlaflos nachts im Bett? Frauen ab Mitte 40 rätseln da zu recht, ob sie schon in die Wechseljahre trudeln. Klarheit können – so die Werbebotschaft – frei verkäufliche Selbsttests rasch und zuverlässig verschaffen. Gute Pillen – Schlechte Pillen hat sich diese Urin-Selbsttests vorgeknöpft – mit trüben Ergebnissen.
Hilfe bei Schnupfen und verstopfter Nase 21. März 2016 Winter ade – doch Schnupfen, Husten und Abgeschlagenheit sind damit längst nicht passé. Viele greifen dann zu einem der rezeptfreien Allround-Erkältungsmittel. Die sollen laut Werbung schnell wieder fit und einsatzbereit machen. Dabei kann es aber passieren, dass man auf der verstopften Nase sitzenbleibt. Gute Pillen - Schlechte Pillen zeigt, warum das so ist und plädiert für Präparate mit einem einzigen Wirkstoff. Damit lassen sich Erkältungsbeschwerden gezielter und sogar kostengünstiger lindern.
Vergissmeinnicht! 7. März 2016 Der Zika-Virus hat als gefährlicher Krankheitserreger weltweit viel Aufmerksamkeit in den Medien gefunden. Doch es gibt viele andere schlimme Infektionen in fernen und speziell in tropischen Regionen.
Chia-Samen 29. Februar 2016 Wenn man den vielen Presseberichten Glauben schenkt, scheinen Chia-Samen der Körner-Burner für die Gesundheit zu sein: Antioxidantien, Proteine, Ballaststoffe, Vitamine, Mineralstoffe und, und, und. Gute Pillen - Schlechte Pillen hat sich die Fakten näher angeschaut – mit ernüchterndem Ergebnis.
Reisezeit – Durchfallzeit 22. Februar 2016 Demnächst eröffnet in Berlin wieder die Internationale Tourismusbörse – Startschuss für die Buchungssaison! Fernreisen sind beliebt. Doch fast jeder Zweite, der in die tropischen oder subtropischen Zonen jettet, bekommt Reisedurchfall. Manchmal ist die Spaßbremse schnell überwunden – manchmal vergeigt sie einem die komplette Tour. Warum ist das so – und was kann man dagegen tun? Gute Pillen - Schlechte Pillen fasst die wichtigsten Tipps zur Vorbeugung und Abhilfe zusammen.
Kein Allheilmittel 25. Januar 2016 Zu dick? Zu müde? Haarausfall? Ständig Infekte? Glaubt man den Anhängern der basischen Medizin, so soll das an einer „Übersäuerung“ des Körpers liegen. Als Gegenmittel werden eine „basische Ernährung“ und vor allem basische Kuren, Tees und Nahrungsergänzungsmittel angeboten. Gute Pillen - Schlechte Pillen ist dieser Theorie auf den Grund gegangen.
Hustenmittel für Kinder 4. Januar 2016 Kodeinhaltige Hustenmedikamente dürfen neuerdings für Kinder bis zwölf Jahre nicht mehr als Hustenstiller verschrieben werden. Und auch für ältere Kinder und Jugendliche sollten sie tabu sein. Kodein gehört zur Morphin-Gruppe. Es dämpft zwar den Hustenreiz, kann aber zu lebensbedrohlichen unerwünschten Wirkungen führen. Doch wie gut helfen die üblichen kodeinfreien Hustenmittel & Co.? Gute Pillen - Schlechte Pillen gibt eine ernüchternde Antwort auf diese Frage.
Wirkstoffe aus der Natur 1. Dezember 2015 Ist Medizin aus der Natur sanft? Diese Überzeugung ist weit verbreitet, und gerne wird die „chemische Medizin“ als „aggressiv“ abgetan. Gute Pillen – Schlechte Pillen zeigt, dass nicht jeder Stoff aus der Natur sanft ist, und dass die Begriffe „chemisch“ und „natürlich“ in der Heilkunde kein Gegensatz sind.
Thyroxin for all and forever? 16. November 2015 Die Schilddrüse produziert das lebenswichtige Hormon Thyroxin. Es reguliert viele Körperfunktionen mit, so etwa den Stoffwechsel. Bei einer krankhaften Unterfunktion der Schilddrüse sinkt der Hormonspiegel. Das betrifft eher Menschen ab 50, manchmal aber auch die Jüngeren. Aber nicht jeder erniedrigte Hormonspiegel muss behandelt werden. Wenn jedoch Beschwerden bestehen, lässt sich mit dem rezeptpflichtigen Wirkstoff L-Thyroxin der Hormonmangel ausgleichen. Gute Pillen - Schlechte Pillen zeigt, wann an eine Thyroxin-Behandlung gedacht werden sollte.
Nach Ayurveda-Kur vergiftet 9. November 2015 Die Presse meldet derzeit, dass sich bereits mehrfach deutsche Touristen bei Ayurveda-Kuren in Sri Lanka vergiftet haben. Das ist traurig. Aber es ist falsch, nur die Anbieter von Kuren und Produkten fern der Heimat anzuklagen. Denn in westlichen Industrienationen sind durchaus Ayurveda-Produkte aufgefallen, die mit Quecksilber, Arsen oder Blei belastet waren. Sie kommen vor allem per Internetbestellung in alle Winkel der Welt, weitgehend unkontrolliert.
Waisenmedikament ohne Nutzen 26. Oktober 2015 Der Gemeinsamen Bundesausschuss ( http://gutepillen-schlechtepillen.de/gemeinsamer-bundesausschuss/ G-BA) prüft hierzulande bei jedem neuen Medikament, ob ein „Zusatznutzen“ vorliegt. Daraus ergibt sich, letztlich, welchen Preis die gesetzlichen Krankenkassen zahlen. Anders ist es bei den sogenannten Waisenmedikamenten: Sie werden bei seltenen Krankheiten eingesetzt und ihr Zusatznutzen gilt automatisch als belegt – so ist es gesetzlich geregelt. Viel zu weich sei diese Regelung, sagt Gute Pillen - Schlechte Pillen. Denn damit sind dem G-BA die Hände gebunden. Der aktuelle Fall des Waisenmedikaments Glybera® zeigt, wie absurd es dabei zugehen kann.
Bei Folsäure abgezockt! 12. Oktober 2015 Wenn Frauen sich ein Kind wünschen oder im Frühstadium einer Schwangerschaft sind, müssen sie ausreichend mit Folsäure bzw. Folat versorgt sein. So wird das Ungeborene vor bestimmten Fehlbildungen geschützt. Eine folatreiche Ernährung hilft, den Bedarf zu decken. Und richtig dosierte Folsäurepräparate sind dabei eine wichtige Unterstützung. Preiswerte Nahrungsergänzungsmittel dazu gibt es als Monatspackung schon für knapp drei Euro im Handel.
Weizen macht nicht blöd 28. September 2015 Pasta, Brot, Couscous und noch mehr: Weizen steckt weltweit in vielen Grundnahrungsmitteln. Derzeit boomen auf dem Büchermarkt Ratgebertitel, die behaupten, Weizen mache krank, schädige das Gehirn und weitere Organe. Dem Weizen abzuschwören ist ihr heilbringendes Motto. Doch was steckt wirklich hinter diesen Behauptungen?
Warum Warzen kommen 21. September 2015 Warzen sind weit verbreitet und in der Regel harmlos. Meist erwischt es Kinder und Jugendliche. Gute Pillen – Schlechte Pillen zeigt, wie sich diese gutartigen Hautwucherungen am besten behandeln lassen und was sich vorbeugend - zum Beispiel in Schwimmbädern - dagegen tun lässt.
Multimedikation 31. August 2015 Herzprobleme, Magenschmerzen, Gelenkbeschwerden und dazu noch Diabetes: Wer tagtäglich und regelmäßig mehrere Medikamente zu sich nimmt, muss nicht nur mit unerwünschten Wirkungen rechnen, sondern auch mit den Wechselwirkungen der Arzneiwirkstoffe. Multimedikation ist besonders bei älteren Menschen häufig.
Auf dem Prüfstand 24. August 2015 Gesundheitsinformationen sind in allen Medien ein Dauerbrenner, in Hörfunk und TV, online und quer durch alle Printmedien. Aber wie zuverlässig sind die oft so wichtigen Informationen für Laien? Wie vollständig? Und wer prüft das eigentlich?
Händewaschen 17. August 2015 Kleine Kinder lernen schon in den Kitas spielerisch, wann und wie sie ihre Hände waschen müssen. Doch wie genau achten Erwachsene auf ihre eigenen Hände?
Unnötig riskante Antibabypillen 20. Juli 2015 Die Antibabypille ist seit 1960 auf dem Markt. Seither sind immer wieder Präparate in veränderter Zusammensetzung zugelassen worden: Man unterscheidet mittlerweile vier sogenannte Pillen-Generationen.
Bindehautentzündung 13. Juli 2015 Eine Bindehautentzündung wird im Sommer eher von Viren und im Winter eher von Bakterien verursacht. Hat es ein Auge erwischt, folgt schnell auch das andere. Das alles ist zwar sehr unangenehm, in der Regel aber harmlos.
Vitalpilze sind keine Wundermittel 22. Juni 2015 Nahrungsergänzungsmittel sind gefragt, besonders wenn Produkte aus der Natur darin stecken. Und sie sind in der Regel völlig überflüssig. In dieser Produktpalette werden auch „Vitalpilze“ angeboten.
Medikamente und Schwangerschaft 27. Mai 2015 Fast jede Frau freut sich, wenn sie ein Baby erwartet und möchte die Entwicklung ihres Kindes durch Nichts gefährden. Darum ist es grundsätzlich richtig, während der Schwangerschaft keine Medikamente einzunehmen.
Bienenpollen 11. Mai 2015 Bienenpollen gelten als gesundheitsfördernd. Darum liegen die bunten Klümpchen als Nahrungsergänzungsmittel und als Speisezutat nach wie vor im Trend.
Antibiotikum bei Blasenentzündung 27. April 2015 Frauen kennen sie besser als Männer: die Blasenentzündung! Sie ist lästig, aber häufig geht sie von selbst vorbei. Manchmal jedoch hilft nur noch ein Antibiotikum.
Coffee to NO go 20. April 2015 Unter der Rubrik „Gepanschtes“ sammelt Gute Pillen – Schlechte Pillen Hinweise auf gefährliche und illegale Gesundheitsprodukte. Inzwischen gibt es in dieser einzigartigen und kostenfreien Online-Datenbank über 1350 Produkte, vor denen gewarnt werden muss.
Frisch in den Frühling 13. April 2015 Gute Pillen – Schlechte Pillen präsentiert seine neue Homepage. Sie ist wie die Zeitschrift Gute Pillen – Schlechte Pillen komplett werbefrei und integriert bewährte Features sowie viele neue, interessante Informationsangebote in einem frischen Design.
Wenn’s im Bett nicht mehr klappt 23. März 2015 … können Medikamente die Lustkiller sein
Das Thema „Pille danach“ ist immer für eine Überraschung gut! 16. März 2015 Aktualisierung unserer PM vom 13. März 2015
Pille danach: jetzt rezeptfrei 13. März 2015 Zwei Wirkstoffe zur Wahl – und warum nur einer sofort zur Verfügung steht
Testosteron – kein Jungbrunnen bei Altersbeschwerden 9. März 2015 Echter Hormonmangel bei Männern die Ausnahme
Schlaganfall bei Frauen 9. Februar 2015 Einnahme von Hormonen oder Vorhofflimmern sind besondere Risiken
Nervengift bei ständigem Blasendruck 26. Januar 2015 Vor- und Nachteile von Botox® bei überaktiver Blase
Verhütung mit Goldspirale 12. Januar 2015 Teures Edelmetall schützt nicht besser vor Schwangerschaft
Lithium bei Manie und Depression 17. Dezember 2014 Seit gut 50 Jahren bewährt
Raumluftreiniger 8. Dezember 2014 Oft teuer und selten hilfreich
Wenn die Prostata wächst 1. Dezember 2014 Beschwerden richtig einschätzen und lindern
Wenn die eigene Erfahrung nicht ausreicht 3. November 2014 Warum gute Studien so wichtig sind für die Bewertung von Medikamenten
Säureblocker bei Sodbrennen 27. Oktober 2014 Sinnvoll – wenn kurzzeitig und niedrig dosiert
Nächtliche Wadenkrämpfe 13. Oktober 2014 Besser ohne Chinin
Kassen-Knüller für die Pharmaindustrie 6. Oktober 2014 Neues Hepatitis-C-Mittel schröpft Budgets der Krankenkassen
Netzhautalarm 30. September 2014 AMD: Was bringen Nahrungsergänzungsmittel?
Richtig – oder giftig? 15. September 2014 Pilze: Vergiftungen lauern auch bei den Guten
Hände hoch – oder ich beiße! 8. September 2014 Katzenbisse nicht auf die leichte Schulter nehmen
Kombi-Impfstoffe: Gegen mehrere Infektionen auf einen Streich 11. August 2014 Weniger Stress, aber offene Fragen
Die Akne fest im Griff 29. Juli 2014 Pflege, Sorgfalt und Geduld können die Haut ins Reine bringen
Schwitzen ohne Sorgen 30. Juni 2014 Deos ohne Aluminium tun es auch
Pharmafirmen und ihre „Wickeltechniken“ 11. Juni 2014 Wie Ärzte mehr oder minder subtil beeinflusst werden
Im Handumdrehen 26. Mai 2014 Wie Pharmaunternehmen alte Medikamente neu vermarkten
House of Pharma 13. Mai 2014 Warum sich hessische Universitäten die Industrie unters Dach holen
„Alt“ heißt nicht automatisch out 28. April 2014 Neue Heftrubrik: Gute alte Pillen
Mehr Geschäft als Nutzen 17. März 2014 Gendiagnostik für die „maßgeschneiderte“ Arzneimitteltherapie?
RLS: RuheLoS 3. März 2014 Unruhige Beine können nachts zur Folter werden
Doping in Sotschi 24. Februar 2014 Ursache Nahrungsergänzungsmittel +++ Sportler entsetzt
Valentinstag: Sag’s mit Minzbonbons 12. Februar 2014 Oder, wie man Mundgeruch tatsächlich loswerden kann
Zolpidem bei Schlafstörung 3. Februar 2014 Die Höhe der Dosierung macht’s
Finasterid bei Haarausfall 27. Januar 2014 Lifestyle-Abzocke und zu viele unerwünschte Wirkungen
Chlorhexidin zur Munddesinfektion? 13. Januar 2014 Risiken nicht ausgeschlossen
Zu viele Masernerkrankungen! 6. Januar 2014 Impfschutz wichtiger denn je
Zeolith – wo ist der gesundheitliche Nutzen? 16. Dezember 2013 Wie ein Mineral zum medizinischen Wunderpulver gehypt wird
Rotaviren-Schluckimpfung für Babys 2. Dezember 2013 Wirksam, aber viel zu teuer!
Gegen Durchfall durchgefallen 18. November 2013 Probiotika nach Antibiotikadurchfall
Ein Erfolgsmodell in Gefahr 4. November 2013 Nutzenbewertung für Arzneimittel zukünftig eingeschränkt?
Für uns in Afrika getestet 21. Oktober 2013 Fragwürdige Praktiken bei Arzneimittelstudien
Online-Hilfen bei psychischen Problemen 7. Oktober 2013 Angebote mannigfaltig und verwirrend
Wehencocktails 23. September 2013 Die Zutat Rizinusöl kann riskant sein
Tausend mal gepanscht 13. September 2013 GPSP warnt vor 1.000 Nahrungsergänzungsmitteln aus dem Internet
Henna-Tattoos 9. September 2013 Mit allergenem Stoff gemixt
Königlicher Saft 26. August 2013 Gelée Royale: Für Bienen gut, für Menschen weniger
Nachtkerzenöl bei kranker Haut 19. August 2013 Was ist dran? Lohnt die Geldausgabe?
Bestseller in der Apotheke 5. August 2013 Präparate mit Acetylsalicylsäure auf Platz 9 und 10
Mit kranken Nieren leben 23. Juli 2013 Ein Nierenspezialist erklärt im Gespräch mit GPSP, welche Gründe und Konsequenzen eine schlechte Nierenfunktion hat
Mit Fumaderm® gegen Schuppenflechte? 8. Juli 2013 Risiken lassen sich nicht mehr unter den Tisch kehren
„Neben“wirkung Depression 2. Juli 2013 Manche Arzneimittel bekommen der Psyche nicht!
Kolostrum 17. Juni 2013 Werbung und Wahrheit
Gefälschte Arzneimittel 30. Mai 2013 Zoll, Polizei und Interpol fahnden nach Arzneimittelfälschungen
Energy Drinks plus Alkohol 21. Mai 2013 Selbstüberschätzung, aggressives Verhalten und Gesundheitsrisiken
Wechseljahre 6. Mai 2013 Sind Hormonpflaster und Hormongel ungefährlicher als Tabletten?
Gefälschte Arzneimittel 2. April 2013 Hierzulande (noch) kein Problem
Sicher tauchen 13. März 2013 Was Tauchbegeisterte beachten sollten
Schwarzes Dreieck 8. März 2013 EU macht mit Symbol auf erhöhtes Risiko bei neuen Arzneimitteln aufmerksam
Freie Radikale 1. März 2013 Die Mär vom Schutz durch Nahrungsergänzungsmittel wird hinterfragt
Pseudokrupp 18. Februar 2013 Feuchte und kalte Luft helfen. Vor allem in der kalten Jahreszeit kann es passieren, dass ein Kleinkind – meist nachts oder gegen Morgen – einen Pseudokrupp-Anfall erleidet.
Diane® & Co. 11. Februar 2013 Problematische Hormonpillen, die verhüten und verschönern sollen
Honig: Lebensmittel und Medizin? 6. Februar 2013 Honig ist nicht nur ein Lebensmittel, sondern macht auch als traditionelles Arzneimittel von sich reden.
Gut vorbereitet zum Arzt 29. Januar 2013 Vier von zehn Menschen fühlen sich nach einem Arztbesuch nicht richtig informiert.
Generika: Keine Billigmedizin 18. Januar 2013 Wirkstoffgleiche Präparate sind untereinander austauschbar
GPSP im Radio 14. Januar 2013 GPSP Chefredakteur Christian Wagner-Ahlfs ist heute, Montag 14.1.2013, von 18.03 bis 19.30 Uhr im Gespräch mit Verena von Keitz in der Sendung Redaktionskonferenz bei DRadio Wissen zu hören.
Relaunch von GPSP 6. Dezember 2012 Pressekonferenz 6.12.2012
Tamiflu® – Die Datenlücke 15. November 2012 Grippemedikament mit unklarem Nutzen
Haarentfernung per Fotoepilation 5. November 2012 Hautbetäubende Creme vorsichtig dosieren
Pharmafirma im Kindergarten 22. Oktober 2012 Sponsoring auf Irrwegen

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Ausgabe 2017/01




Geschenk-Abo

GPSP_Geschenk-Abo_2015-300px

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de