Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2016 / 03 S. 19

Fotolia_112828178_S_copyright_GPSP-final Dankeschön, dass Sie sich für unsere Informationen in Sachen Gesundheit interessieren.
 
Gute Pillen - Schlechte Pillen finanziert sich über Abos und nicht über Werbung oder Geld von Interessengruppen. Das erhält unsere Unabhängigkeit!
 
Ausgewählter Artikel für 1,50 € kaufen.
Nachgefragt: Gewitter im Gehirn
Noch vor rund 20 Jahren hielt immerhin jeder Fünfte die Epilepsie für eine Geisteskrankheit und meinte, dass betroffene Kinder eine Sonderschule besuchen müssten.1 Heute wird die Krankheit zunehmend differenzierter und realistischer gesehen. Das liegt auch an Sendungen wie dem Kieler Tatort mit einer Kommissarin, die trotz ihrer Epilepsie einen guten Job macht. Wir wollten von dem Neurologen Christian Brandt mehr über die Hintergründe der Erkrankung erfahren.
   

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de