Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2015 / 03 S. 24bLb

Leserbriefe:

Taumea® gegen Schwindel

Permanent wird in der Werbung Taumea® zur Schwindelbekämpfung als „Medikament des Jahres 2014“ angepriesen. Ich bitte um Ihre Meinung dazu.  K.T.

GPSP:  Taumea® ist ein homöopathisches Produkt. Das Konzept Homöopathie gilt als wissenschaftlich überholt und ist umstritten (GPSP 1/2013, S. 16). Gut gemachte Untersuchungen zeigen, dass die vermeintliche Wirkung von Homöopathie wohl vor allem auf dem Placebo-Effekt beruht. Die Bezeichnung „Medikament des Jahres“ ist keine Qualitätsaussage. Sie basiert nicht auf einer wissenschaftlichen Bewertung der Wirksamkeit, sondern auf einer Meinungsumfrage des Bundesverband Deutscher Apotheker (BVDA). Die Wettbewerbszentrale hält dieses Vorgehen übrigens für wettbewerbswidrig, und die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) „distanziert sich von derartigen Maßnahmen“.2


Quelle
2    NDR (2015) „Medikament des Jahres“: So wird getrickst. Sendung 30.3. www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Medikament-des-Jahres-Taeuschung,medikamentdesjahres100.html (Abruf 21.4.2015)

Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


Geschenk-Abo

GPSP_Geschenk-Abo_2015-300px

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de