Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2010 / 05 S. 15aL

Leserbriefe:

Ödeme

„Nach Einnahme des Blutdrucksenkers Amlodipin habe ich schmerzhafte Ödeme in den Oberschenkeln gehabt, die nach Austausch des Mittels abklangen. Der Hersteller wies meine Befürchtungen hinsichtlich dieser Nebenwirkung zurück, auch die behandelnde Ärztin war zurückhaltend.“   K.M.

GPSP: Es wundert uns, dass Hersteller und behandelnde Ärzte so zurückhaltend bei der Einschätzung dieser wahrscheinlichen Nebenwirkung (schmerzhafte Ödeme) reagiert haben. Ödeme sind eine häufige unerwünschte Wirkung der Einnahme von Amlodipin. Der Effekt steigt mit der Dosis. Bei einer Tagesdosis von 2,5 mg werden Ödeme bei 2 von 100 Anwendern beschrieben, bei einer Tagesdosis von 10 mg bei 11 von 100 Anwendern. Diese Zahlenangaben betreffen Ödeme generell und nicht speziell schmerzhafte Ödeme, für die uns keine gesonderten Häufigkeitsangaben vorliegen.


Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


Geschenk-Abo

GPSP_Geschenk-Abo_2015-300px

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de