Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2015 / 03 S. 24aLb

Leserbriefe:

Nahrungsergänzung mit NADH?

Bitte informieren Sie mich über das Produkt NADH forte.  M.M.

GPSP: Im Internet sind mehrere Produkte mit der Bezeichnung NADH forte erhältlich.1 Die Substanz NADH ist an sehr vielen körperlichen Vorgängen beteiligt, muss aber nicht mit der Nahrung aufgenommen werden, da der Körper NADH selbst herstellt. Permanent wird es in unserem Körper gebildet und wieder zersetzt, je nach Bedarf. Mit anderen Worten: Der körperliche NADH-Haushalt reguliert sich selbst. Ein Mangel entsteht nur bei ausgeprägter Mangelernährung.

Es wird behauptet, dass der zusätzliche Konsum von NADH einen Energieschub auslösen kann. Das stimmt nicht, da die Substanz nach dem Schlucken verdaut und gar nicht vom Körper aufgenommen wird. Die Behauptung, NADH würde das Konzentrationsvermögen verbessern und sogar bei Demenz helfen, ist nicht wissenschaftlich belegt.


Quelle
1    NADH: Kürzel für Nicotinamidad­enindi­nukleotid

Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


Geschenk-Abo

GPSP_Geschenk-Abo_2015-300px

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de