Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2015 / 03 S. 24cLb

Leserbriefe:

Maulbeerblätter bei Diabetes?

Ich leide unter Diabetes Typ 2. Mein Arzt hat mit Medikamenten den Zucker gut eingestellt. Nun las ich über Zucar, dass es den Blutzuckerspiegel verbessern soll. Die Tabletten enthalten wohl überwiegend Maulbeerblätter. In der Reklame heißt es u.a. „Zucar sorgt dafür, dass nicht zu viel Zucker ins Blut nach dem Essen kommt“.3 Klingt gut, aber was halten Sie von dem Präparat?  M.L.

GPSP:  Das Produkt Zucar enthält in der Tat einen Extrakt aus Maulbeerblättern.4 Studien, die einen Nutzen bei Diabetes zeigen, sind uns nicht bekannt. Bei Zucar handelt es sich nicht um ein Arzneimittel (bei dem ein Nutzen nachgewiesen werden müsste), sondern um ein diätetisches Lebensmittel. Ob Anbieter in Zukunft mit der Behauptung werben dürfen, dass Maulbeerblätter für einen normalen Zuckerhaushalt hilfreich sein können, ist noch offen. Die Europäische Lebensmittelkontrollbehörde EFSA prüft das derzeit anhand der wissenschaftlichen Literatur.
Sie sind in ärztlicher Behandlung. Daher besteht keine Notwendigkeit, zusätzliches Geld für ein Produkt mit zweifelhaftem Nutzen auszugeben.


Quellen
3    Anzeige im Apothekenkurier 1.4.2015 www.apothekenkurier.de/unsere-empfehlungen/anzeige-zucar-fit-halten-mit-negativen-kalorien/
4    www.newnordic.de/all-products/zuccarin/zuccarin-comb (Abruf 21.4.15)

Der Stand der Informationen entspricht dem Erscheinungsdatum des Hefts.

Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de