Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2011 / 06 S. 15bL

Leserbriefe:

Krill

„Haben Sie Erfahrung mit Krillöl?“ U.S.

GPSP: Als Krill werden kleine Krebstiere bezeichnet, die in verschiedenen Meeren der Erde vorkommen, insbesondere in der Arktis und Antarktis. Wie bei vielen Nahrungsergänzungsmitteln wird allerhand versprochen, was nicht gehalten werden kann. Die Omega-3-Fettsäuren, die auch in der Werbung für Krill-Produkte gerne zitiert werden, sind zwar ein wichtiger Bestandteil der Nahrung. Allerdings sind wir bei einer ausgewogenen Ernährung ausreichend versorgt (siehe GPSP 2/2009 S. 11). Man kann sich also getrost den Einkauf von Öl-Kapseln sparen, egal ob sie aus Krill, Lachs oder aus Pflanzen hergestellt werden.


Quelle
1 www.mbst.de


Der Stand der Informationen entspricht dem Erscheinungsdatum des Hefts.

Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de