Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2012 / 05 S. 09a

Kurz und knapp:

Vom Markt
Nasenspray gegen Osteoporose

Im Alter nimmt die Knochendichte ab, individuell unterschiedlich stark und bei Frauen – insbesondere nach den Wechseljahren – meist mehr als bei Männern. Neben den empfehlenswerten Maßnahmen, wie Sport und eine Ernährung mit Lebensmitteln mit viel Kalzium und Vitamin D, können bei hohem Osteoporose-Risiko bestimmte Arzneimittel die Knochendichte günstig beeinflussen (GPSP 4/2011, S. 4). Das soll die Wirbel und andere Knochen stabilisieren, so dass sie weniger leicht brechen.

Ein Osteoporose-Medikament, das für Frauen nach den Wechseljahren zugelassen ist, verschwindet jetzt vom Markt. Der Grund: Offenbar kann Calcitonin-Nasenspray (Karil® und Generika) das Krebsrisiko erhöhen, wenn es länger angewendet wird. Den schon zuvor bestehenden Verdacht haben jetzt Berichte erhärtet, in denen die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) Daten zum Krebsrisiko neu ausgewertet hat.7,8 Das arznei-telegramm, eine der Mutterzeitschriften von GPSP, bemängelte schon 1999 den dürftigen Nutzen des Peptidhormons Calcitonin.9

Wer das Mittel bisher verordnet bekam, sollte mit seinem Arzt oder seiner Ärztin sprechen. Nur bei bestimmten Knochenerkrankungen kann der Wirkstoff weiterhin kurzzeitig als Infusion oder Spritze verwendet werden. Gegen Osteoporose jedoch nicht mehr.8

1 Messmer EM (2012) Klin Monatsbl Augenheilk 229, S. 529
2 Das gilt auch für den Einsatz von Antibiotika bei Erkrankungen wie z.B. Blasenentzündung: GPSP
1/2012, S. 3, GPSP 2/2011, S. 12
3 GPSP 4/2012, S. 2
4 www.igel-monitor.de/IGeL_A_Z.php?action=view&id=70 (Stand 7.3.2012)
5 DER ARZNEIMITTELBRIEF (2012) 6, S. 45
6 Der griechische Wortteil „andro“ bedeutet Mann und lässt in Wortverbindungen wie Methandrostenolon auf männliche Hormone schließen. Anderer Name für den Wirkstoff: Metandienon
7 EMA (2012) EMA recommends limiting longterm-use of calcitonin medicines. Pressemitteilung vom 20.7.
8 EMA (2012) Questions and answers of the review of calcitonin-containing medicines. 19. 7.
9 arznei-telegramm (2012) 42, S. 72
10 DKFZ (2007) Ein Bild sagt mehr als tausend Worte (Rote Reihe Bd. 10) www.dkfz.de/de/tabakkontrolle/download/Publikationen/AdWf/AdWfP_Bildliche_Warnhinweise.pdf
11 DKFZ (2010) Standardisierte Verpackungen für Tabakprodukte (Rote Reihe Bd. 16) www.dkfz.de/de/tabakkontrolle/download/Publikationen/AdWf/AdWfP_Standardisierte_Verpackungen.pdf
12 Forum Rauchfrei (2012), Presseerklärung 15.8. www.forum-rauchfrei.de/files/20120815_australien-setzt-sich-durch.pdf


Der Stand der Informationen entspricht dem Erscheinungsdatum des Hefts.

Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


Geschenk-Abo

GPSP_Geschenk-Abo_2015-300px

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de