Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2011 / 03 S. 08b

Kurz und knapp:

Therapieentscheidungen:

Jeder Facharzt hat seine Sicht

Männer mit Prostatakarzinom können oft zwischen verschiedenen Therapien wählen: Prostata radikal entfernen, Bestrahlung oder Abwarten und Beobachten. Was ihr Arzt ihnen nahelegt, hängt erheblich von seiner Fachrichtung ab:2 Bei einer geschätzten Lebenserwartung von noch zehn Jahren empfahlen im Jahr 2000 immerhin 9 von 10 Urologen eine Prostataentfernung. Hingegen meinten 7 von 10 Röntgen-Fachärzten, dass Bestrahlung und Prostataentfernung gleich effektiv seien. Auch heute noch hängt es von der Fachzugehörigkeit des Arztes ab, wozu er rät: 7 von 10 Männern mit Prostatakrebs, die einen Urologen konsultierten, wurde ihre Prostata entfernt, während 8 von 10 Männern, die sowohl einen Urologen als auch einen Radiologen aufsuchten, Bestrahlungen erhielten. Von den Patienten, die einen Allgemeinmediziner konsultierten, entschieden sich übrigens die meisten (6 von 10) für ein beobachtendes Abwarten.3 Solche unterschiedlichen Empfehlungen sind für Patienten misslich – vielleicht aber auch Ausdruck des unzureichenden Wissens, was individuell die beste Entscheidung ist.


Quellen
1 www.healthtalkonline.org
2 Zusammenfassung in: Prescrire International (2011) 20 (113), S. 52 http://english.prescrire.org
3 Jang TL et al. (2010) Archives of Internal Medicine; 170 (5), S. 440
4 McGrath J et al. (2010) Arch Gen Psychiatry; 67(5), S. 440
5 Kuepper R et al. (2011) BMJ; 342, S. d738
6 DGKJP (2011) Cannabis-Konsum erhöht bei Jugendlichen das Psychose-Risiko. Pressemitteilung 31.3.2011 www.kinderpsychiater-im-netz.de
7 DKFZ (2011) Nichtraucherschutz in der deutschen Gastronomie: Warum die Landesgesetze gescheitert sind. Pressemitteilung 3. Mai 2011 Berlin (www.dkfz.de/de/presse/pressemitteilungen/2011/dkfz-pm-11-26-Nichtraucherschutz-in-der-deutschen-Gastronomie-Warum-die-Landesgesetze-gescheitert-sind.php)
8 Haran MJ (2010) BMJ; 340, S. c2265
9 arznei-telegramm (2011) 42, S. 17



Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


Geschenk-Abo

GPSP_Geschenk-Abo_2015-300px

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de