Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2008 / 02 S. 08a

Kurz und knapp:

Rote Ampel für Dickmacher

Im nächsten Jahr will sich die EU auf ein Deklarationssystem festlegen, das beim Einkauf helfen soll, kalorienarme Lebensmittel von ungesunden Dickmachern zu unterscheiden. Während die Industrie und das zuständige deutsche Ministerium (BMLEV) eine Kennzeichnung favorisieren, die angibt, wie viel Anteil von Fett, Zucker, gesättigten Fettsäuren und Salz eine Portion an der empfohlenen Tageszufuhr hat, wollen Verbraucherschützer eine schlichte – aber verpflichtende – Ampelkennzeichnung.

Sie setzen auf leichte „Lesbarkeit“ und Verständlichkeit, die beim schnellen Einkauf und für jene Bevölkerungsgruppen wichtig sind, die nicht die Zutatenliste studieren. „Leuchtet“ auf der Verpackung im Ampelsymbol die Farbe Grün auf, kann viel davon gegessen werden. Bei Rot sollten große Mengen tabu sein, und die Farbe Gelb besagt: In Maßen genießen! Die Farbmarkierung soll Lebensmittel nicht schlecht machen oder verbieten – Butter erhielte zum Beispiel sicher ein Rot –, sie kann aber bei der Auswahl der Nahrungsmittel für eine gesunde Ernährung nützlich sein. In Großbritannien ist die Ampelkennzeichnung bereits Usus, allerdings vorläufig nur auf freiwilliger Basis.


Quellen
1     arznei-telegramm 2008; 39: 42-43
2     Cheblowski, R. et al.: Archives of Internal Medicine, 2008, 168, S. 370
3     Bundesinstitut für Risikobewertung: Stellungnahme Nr. 2/2008
4     arznei-telegramm 2008; 39: 17
5     Zechmeister, I. et al.: HTA-Bericht Nr, 009, Dez. 2007; http://eprints.hta.lbg.ac.at/760/2/HTA-Projektbericht_009.pdf . arznei-telegramm 2008; 39: 43
6     Mühlhauser, I., Filz, M., arznei-telegramm 2008, 39: 29-38
7     Dentosafe®, PTA-Forum 9/2008, S. 42


Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


Geschenk-Abo

GPSP_Geschenk-Abo_2015-300px

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de