Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2014 / 05 S. 15b

Kurz und knapp:

Insektenschutz – Us-Label mit Wirkdauer

Die US-Umweltbehörde (EPA) will Menschen vor übertragbaren Krankheiten durch „Ungeziefer“ wie Mücken oder Zecken besser schützen. Sie sieht vor, dass schon ab 2015 abwehrende Mittel auf der Verpackung darüber informieren, wie lange der Schutz anhält.6 Das können wenige oder viele Stunden sein. Um das Etikett mit entsprechenden Hinweisen verwenden zu dürfen, müssen die Anbieter jetzt Untersuchungsergebnisse zur Wirkdauer bei der EPA einreichen. Wie der Lichtschutzfaktor, der heutzutage auf jedem Sonnenschutzmittel zu finden ist, soll zukünftig die Wirkdauer von Insektenschutzmitteln (Repellents) deutlich erkennbar sein.


Quelle
6 EPA (2014) EPA Introduces New Graphic to Help Consumers Make Informed Choices about Insect Repellents qr.cx/KTmc

Der Stand der Informationen entspricht dem Erscheinungsdatum des Hefts.

Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de