Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2009 / 03 S. 09c

Kurz und knapp:

HPV-Impfung:
Nützliche Entscheidungshilfe

Dass Gebärmutterhalskrebs durch Viren verursacht werden kann – durch Humane Papilloma Viren (HPV) ­– ist eine klare Sache. Unklar ist aber bisher, in welchem Maße die stark propagierte HPV-Impfung Frauen vor der Krebserkrankung schützt und was alles zu bedenken ist.

Eine Orientierung ermöglicht der gut lesbare Flyer der Berliner Ärztekammer „HPV-Impfung. Eine Entscheidungshilfe“. Er macht deutlich, dass die Früherkennungsuntersuchungen unverzichtbar bleiben und derzeit den besten Schutz darstellen. Der Nutzen der Impfung kommt allerdings in der ansonsten vorbildlichen Information eher noch zu gut weg (GPSP 5/2007, S. 3). Der zweiseitige Flyer wird in Berlin an Schulen und Beratungsstellen ausgelegt.

Im Internet auf Deutsch, Türkisch und Russisch unter www.aerztekammer-berlin.de/30buerger/HPV/index.html


Quellen
1    G. O’Sullivan, u.a., British Medical Journal (2009) 338: b784; doi:10.113/bmj.b.784
2    Metastasen = Tochtergeschwülste
3    Myint, PK u.a., BMJ (2009), 338: b349; Beobachtungszeitraum im Mittel 11,5 Jahre
4    www.internisten-im-netz.de/de_fokus_678_97.html
5    Van Rensburg, KJ u.a. Psychopharmacology (2009) 203, 589-598; doi 10.1007/s00213-008-1405-3
6    multiMEDvision, Pressebericht „Cystus® 052: Wirksame pflanzliche Alternative bei Schweinegrippe“,
      28. Apr. 2009
7    www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de Nov. 2008; Zimt ist nicht geeignet für Diabetestherapie
8    H.P.T. Ammon: Zimt bei Typ-2-Diabetes, Diabetologie und Stoffwechsel 2008, 3 (5) S. 296-300
 


GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


Geschenk-Abo

GPSP_Geschenk-Abo_2015-300px

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de