Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2012 / 05 S. 08b

Kurz und knapp:

Hörsturz-IGeL
So sparen Sie 2.000 €

Höchst unangenehm ist es, wenn man plötzlich auf einem Ohr nicht mehr hört und sich Schwindel, Übelkeit und Ohrgeräusche (Tinnitus) einstellen. Das alles kann bei einem Hörsturz passieren. Jedes Jahr trifft es etwa 3 von 1.000 Menschen. Viele haben Glück, ihre Beschwerden verschwinden weitgehend und noch dazu von selbst. Andere haben doppeltes Pech: Sie bleiben auf einem Ohr ganz oder fast taub und leiden weiter unter Tinnitus und/oder Schwindel.

Die Ursachen von Hörsturz sind nicht geklärt, und es gibt keine gesichert wirksame Therapie. Darum spricht eine Leitlinie für Ärzte nur von Behandlungsversuchen: So wird versucht, die Fließeigenschaften des Blutes zu verbessern und mit Kortikoiden Entzündungsprozesse zu mildern, obwohl der Nutzen nicht belegt ist. Wenn die rationale Medizin nicht helfen kann, blüht der Markt für diverse andere Therapien.3 Hierzu zählt die „Hyperbare Sauerstofftherapie“, bei der in 10 bis 15 Sitzungen reiner Sauerstoff eingeatmet wird – bei einem Umgebungsdruck wie in 15 m Wassertiefe. Die Kosten von 200 bis 250 € pro Sitzung zahlt der Patient oder die Patientin als Individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) selbst. – Welch ein Glück, dass der IGeL-Monitor derlei Angebote systematisch bewertet (GPSP berichtete darüber im Internet: Aktuelle Meldung vom 26.1.2012). Und dessen Urteil zur „Hyperbaren Sauerstofftherapie“ ist so vernichtend, dass niemand mehr rund 2.000 € für diese IGeL ausgeben sollte: „Die Studienlage ist unbefriedigend und lässt keine Hinweise auf einen Nutzen erkennen.“4


1 Messmer EM (2012) Klin Monatsbl Augenheilk 229, S. 529
2 Das gilt auch für den Einsatz von Antibiotika bei Erkrankungen wie z.B. Blasenentzündung: GPSP
1/2012, S. 3, GPSP 2/2011, S. 12
3 GPSP 4/2012, S. 2
4 www.igel-monitor.de/IGeL_A_Z.php?action=view&id=70 (Stand 7.3.2012)
5 DER ARZNEIMITTELBRIEF (2012) 6, S. 45
6 Der griechische Wortteil „andro“ bedeutet Mann und lässt in Wortverbindungen wie Methandrostenolon auf männliche Hormone schließen. Anderer Name für den Wirkstoff: Metandienon
7 EMA (2012) EMA recommends limiting longterm-use of calcitonin medicines. Pressemitteilung vom 20.7.
8 EMA (2012) Questions and answers of the review of calcitonin-containing medicines. 19. 7.
9 arznei-telegramm (2012) 42, S. 72
10 DKFZ (2007) Ein Bild sagt mehr als tausend Worte (Rote Reihe Bd. 10) www.dkfz.de/de/tabakkontrolle/download/Publikationen/AdWf/AdWfP_Bildliche_Warnhinweise.pdf
11 DKFZ (2010) Standardisierte Verpackungen für Tabakprodukte (Rote Reihe Bd. 16) www.dkfz.de/de/tabakkontrolle/download/Publikationen/AdWf/AdWfP_Standardisierte_Verpackungen.pdf
12 Forum Rauchfrei (2012), Presseerklärung 15.8. www.forum-rauchfrei.de/files/20120815_australien-setzt-sich-durch.pdf



GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


Geschenk-Abo

GPSP_Geschenk-Abo_2015-300px

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de