Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2009 / 05 S. 08c

Kurz und knapp:

Harnsteine:
Übergewichtige Kinder gefährdet

Fast Food und Softdrinks kommen, wie der Name verrät, aus den USA und mit ihnen die absehbaren Folgen: Der Nachwuchs – vor allem in den nicht-wohlhabenden Bevölkerungsschichten – wird zunehmend übergewichtig, und viele dieser Kinder werden vermutlich ein metabolisches Syndrom entwickeln; eine Kombination aus Diabetes, Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen.

Alarm schlagen nun auch deutsche Urologen,4 denn in den USA leiden immer mehr Kinder unter Harnsteinen. Sie entstehen in Nierenbecken, Harnleiter oder Harnblase und verursachen oft erhebliche Schmerzen. Eine eiweiß- und kochsalzreiche Ernährung fördert Harnsteinbildung, warnen die Urologen.

Eltern sollten auch aus diesem Grund darauf achten, dass ihre Kinder sich vielseitig ernähren, normalgewichtig sind, sich viel bewegen und genug Wasser ­trinken.


Quellen
1    arznei-telegramm 2009, 40, 8, S. 76
2    Pressemitteilung April 2009
3    M. Jauss u.a.: Lack of increase of cerebrovascular events during
      German World Cup soccer games in 2006, J. of Neurology 2009; 256: 863-866
4    Deutsche Gesellschaft für Urologie Pressemeldung 9.6.2009
5    Angesiedelt am Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)
6    Hochrechnungen zufolge könnten im Jahr 2030 bereits 13 Millionen    
      Europäer betroffen sein.
7    JOINT Meeting of the Society of Heart Valve Disease and Heart Valve Society of America,
      Berlin 27. – 30. Juni 2009
8    Jørgensen, KJ, Gøtzsche, PC: BMJ 2009, Vol. 339: b2587 published online
9    Dass im Einzelfall eine Frau von der Screening-Mammografie profitieren kann, ist unbestritten. 
10  www.dimdi.de/static/de/amg/var/index.htm



Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


Geschenk-Abo

GPSP_Geschenk-Abo_2015-300px

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de