Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2012 / 03 S. 09b

Kurz und knapp:

Hackepeter, rohes Mett – Nichts für kleine Kinder

Rohes Fleisch und roher Fisch können von Bakterien, Viren und Parasiten besiedelt sein: Für kleine Kinder und Schwangere, für Senioren und bei geschwächter Immunabwehr sind solche Lebensmittel tabu. Denn bei ihnen können Lebensmittelinfektionen zu lebensbedrohlichen Magen-Darm-Erkrankungen führen. Zu den wichtigsten Krankheitserregern in rohem Fleisch oder Fisch gehören neben Salmonellen und Escherichia coli auch die weniger bekannten Bakterien Campylobacter und Yersinien. Yersinien vermehren sich besonders auf rohem Schweinehack. Es ist kaum zu glauben, aber eine neuere Studie6,7 ergab, dass bereits Kinder unter einem Jahr manchmal damit gefüttert werden. Jedes dritte Kleinkind, das an einer Yersiniose erkrankt war, hatte Hackepeter – auch Mett genannt – gegessen. Der häufigste bakterielle Erreger von Darminfektionen ist mittlerweile Campylobacter. 2011 gingen 70.000 gemeldete Erkrankungen auf sein Konto! Verursacher ist hier besonders häufig unzureichend erhitztes Geflügelfleisch, aber auch Rohmilch und Hühnerei. Empfindliche Personen und Kinder unter fünf Jahren sollten zum Schutz vor Lebensmittelinfektionen manches definitiv nicht essen: Rohwurst, Rohmilch und Rohmilchkäse, rohen Fisch (Sushi), Fischerzeugnisse wie geräucherten Lachs und andere rohe Meerestiere wie zum Beispiel Austern.


Quellen
1 Siehe auch Dokumentation auf ARTE „Die Pille und ich“ 24. April 2012
2 arznei-telegramm (2012) 43, S. 28
3 Informationsblatt vom Julius-Kühn-Institut: Eichenprozessionsspinner (Mai 2011) www.jki.bund.de/fileadmin/dam_uploads/_veroeff/faltblaetter/Eichenprozessionsspinner.pdf
4 Arzneiverordnung in der Praxis (2012) 39, S. 22
5 www.kbv.de/publikationen/40769.html
6 Robert-Koch-Institut (2012) Yersiniose – Risikofaktoren in Deutschland. Epidemiologisches Bulletin Nr. 6, S. 47 http://edoc.rki.de/docviews/abstract.php?lang=ger&id=1837
7 Bundesinstitut für Risikobewertung (2012) BfR-Presseinformation Nr. 11 www.bfr.bund.
de/de/presseinformation/2012/11/hackepeter_ und_rohes_mett_sind_nichts_fuer_kleine_ kinder_-129122.html



GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


Geschenk-Abo

GPSP_Geschenk-Abo_2015-300px

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de