Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2007 / 05 S. 06b

Kurz und knapp:

Gegen den Durst

Speziell an warmen Sommertagen und in geheizten oder klimatisierten Innenräumen muss man genug trinken, auch wenn sich der natürliche Regulator „Durst“ nicht meldet. Aber was ist genug? Weil die Nieren ständig Wasser benötigen, um ihre Ausscheidungsfunktion zu erfüllen, ist es gut zu wissen, wie viel Flüssigkeit der Körper braucht.

Nicht alle Flüssigkeit muss getrunken werden, weil z.B. auch Obst und Gemüse viel Wasser enthalten. Etwas mehr als die Hälfte unserer Gesamtwasserzufuhr stammt jedoch üblicherweise aus Getränken.

Damit die Bilanz stimmt, sollte man eine bestimmte Menge pro Tag trinken, wie in folgender Tabelle angegeben:2
 

Trinkmenge in ml pro Tag

Kinder 4-11 Jahre

1000

Mädchen

700-900

Jungen

800-1000

Frauen

1250

Männer

1600

Bei großer Wärme oder gar körperlicher Belastung bei warmem Wetter ist der Flüssigkeitsbedarf gegebenenfalls viel größer. Aber wie groß? Eine Faustregel heißt: Man muss soviel trinken, dass der Urin hell bleibt.

Gute Durstlöscher sind sauberes Wasser und ungesüßte Tees. Aber GPSP betont: Wer bei Hitze wenig isst oder körperlich aktiv ist, kann durchaus einen Teil seines Bedarfs mit kalorienreicheren (verdünnten) Säften, Buttermilch oder Milch löschen. Es gibt allerdings Erkrankungen – wie Herzschwäche – bei denen die tägliche Flüssigkeitsaufnahme begrenzt werden muss.

 

Quellen
1    Archives of Pediatrics & Adolescent Medicine, 2007, 161, 792-797
2    Internistische Praxis, 2007, 47, Nr. 3, 671-672
3    British Medical Journal 2007, 334, 1305-1313
4    Bundesinstitut für Risikobewertung, Pressetext 2.7.2007, Chrom (VI) in Lederbekleidung
      und Schuhen zu problematisch für Allergiker!
5    Konsensuspapier. Stellungnahme der Ernährungs­kommission der Deutschen Gesellschaft für
      Kinder- und Jugendmedizin und der Ernährungskommission der Schweizerischen Gesellschaft für
      Pädiatrie; Pediatrica 17, 5, 2006, S. 16.
6    Frau Prof. Sabine Kulling, www.tagesspiegel.de Stichwort: Kulling 2.8.2007

 


Der Stand der Informationen entspricht dem Erscheinungsdatum des Hefts.

Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de