Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2010 / 06 S. 08c

Kurz und knapp:

Frühe Einschulung
ADHS-Risiko höher

Es gibt immer wieder Bestrebungen, Kinder früher einzuschulen3 – statt sie im Kindergarten soziale Kompetenzen (z.B. sprechen, Konflikte aushandeln, andere trösten) sowie gestalterische und motorische Grundfertigkeiten spielend lernen zu lassen. Aber: Kinder früh ans Stillsitzen und ruhiges Arbeiten am Tisch zu gewöhnen, Bewegungsdrang und kurze Aufmerksamkeitsspannen zu sanktionieren, könnte fatale Folgen haben. Daten aus den USA belegen, dass bei Kindern, die jünger sind als der Rest der Klasse, häufiger das so genannte Aufmerksamkeitsdefizit- Hyperaktivitätssyndrom (ADHS) diagnostiziert wurde als im Klassendurchschnitt.4 Diese Kinder werden häufiger mit entsprechenden Medikamenten behandelt – oder soll man sagen den Anforderungen des Schulalltags angepasst? Für Deutschland gibt es keine vergleichbare Auswertung von Diagnose- und Therapiedaten, obwohl immer mehr Kinder als ADHS-gestört gelten und mit Arzneimitteln behandelt werden.5 


Quellen
1 Kay Brune, Universität Erlangen-Nürnberg, pers. Mitteilung und Bericht (K. Brune und M. Küster) auf dem Deutschen Schmerzkongress in Mannheim 2010
2 www.dggg.de/dggg-kongress/presseinformationen/nachwuchssorgen-in-dergynaekologie/
3 www.tagesspiegel.de/berlin/schule/debatte-umfruehe-schulpflicht-reisst-nicht-ab/1943718.html
4 arznei-telegramm 2010; 41, S. 103 und pers. Mitteilung von T.E. Elder, Autor einer der Studien.
5 Die Menge der verordneten Tagesdosierungen von Methylphenidat (Ritalin® u.a.) hat sich von 2000 bis 2009 vervierfacht. Schwabe U. und Paffrath D. (Hrsg.), Arzneiverordnungs-Report. Heidelberg 2010
6 www.gesundheitsinformation.de/index.702.de.html
7 Bf R Information Nr. 16/2008: Neue Humandaten zur Bewertung von Energydrinks (13.3.2008)


Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


Geschenk-Abo

GPSP_Geschenk-Abo_2015-300px

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de