Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2015 / 02 S. 15b

Kurz und knapp:

Formaldehyd im E-Dampfer

Formaldehyd wird als krebserregend eingestuft. Die Chemikalie kommt nicht nur im Tabakqualm vor, sondern entsteht auch wenn der Dampf von E-Zigaretten bei hoher Stromspannung (Volt) erzeugt wird, berichten US-Wissenschaftler:2 Die nach und nach verdampfende Flüssigkeit besteht hauptsächlich aus Propylenglycol, und daraus entsteht, sofern die Voltzahl entsprechend hochgeregelt wird, Formaldehyd. Anders als bei herkömmlichen Zigaretten liegt es nicht als Gas vor, sondern als Aerosol, ist also an Schwebeteilchen gebunden. Das ist vermutlich für das Lungengewebe schädlicher.

Kritiker der Studie monieren bereits, dass die gemessene hohe Formaldehydkonzentration nicht bei der üblichen Voltzahl (3,3 V) zustande kommt, sondern nur bei etwa 5 Volt. Aber bei vielen E-Zigaretten lässt sich die Spannung hochregeln, und über die Vorteile wird im Internet geplaudert.

Fazit:

Die Mär von der gesunden E-Zigarette hat einen Kratzer mehr bekommen.

E-Zigaretten
GPSP 2/2014, S. 9


Quelle
2    Jensen RP u.a. (2015) N Engl J Med; 372, S. 392

Der Stand der Informationen entspricht dem Erscheinungsdatum des Hefts.

Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de