Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2011 / 05 S. 08a

Kurz und knapp:

Enthaarungscreme
Nicht großflächig auftragen

Blanke Haut ist angesagt, weshalb immer mehr Menschen große Körperpartien und auch besonders empfindliche Stellen mit Enthaarungscreme bearbeiten. Der Wirkstoff Thioglykolsäure (und seine Salze), der das Keratingerüst des Haares zerstört, greift aber nicht nur die Haare an, sondern auch die Haut. Die Folge können leichte bis mittelschwere Hautreizungen sein, warnt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR).1 Möglich sind auch allergische Reaktionen. Ungeklärt ist, ob Thioglykolsäure oder der extrem basische pH-Wert der Produkte der Haut schaden. Das BfR weist darauf hin, dass die Cremes nicht für die großflächige Anwendung gedacht sind und insbesondere die Schleimhäute schädigen können. Das ist ein sehr wichtiger Hinweis, da es Mode geworden ist, jedem noch so kleinen Härchen im Genital- oder Analbereich den Garaus zu machen.


Quellen
1 Bundesinstitut für Risikobewertung BfR (2011) Enthaarungscreme nicht großfl ächig auft ragen. Presseinformation 18.7.2011 (Nr. 22/2011)
2 Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie (2011) DGPM rät zur Vorsicht im Internet: Psychische Probleme nicht öff entlich diskutieren. Pressemitteilung 21.7.2011
3 Liskowsky Jetal. (2011) Contact Dermatitis; 65 (3), S. 159-166
4 Carl Gustav Carus Universität Dresden (2011) Pressemitteilung 18. 8. 2011
5 Kabrhel Cetal. (2011) BMJ; 343 S. d3867
6 Vor talkumhaltigem Babypuder hatte deshalb auch das BfR gewarnt. BfR (2011) Presseinformation 20/2011 vom 27.6.2011
7 www.kinderaerzte-im-netz.de
8 Autier Petal. (2011) BMJ; 343, S. d4411
9 BfR (2011) Feuchthaltemittel im Wasserpfeifentabak erhöhen das gesundheitliche Risiko. Pressemitteilung 3.8.2011 (Nr. 27/2011)


Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


Geschenk-Abo

GPSP_Geschenk-Abo_2015-300px

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de