Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2008 / 04 S. 09b

Kurz und knapp:

Ende der Fuchstollwut

Der Rotfuchs ist kein Kulturflüchter, im Gegenteil. Auch in Großstädten sieht man ihn in Parks und Gärten. Scheu vor dem Menschen hat er nicht. Um so besser ist es, dass seit über zwei Jahren kein klassischer Tollwutfall mehr in Deutschland registriert wurde.

Damit erfüllt Deutschland die Kriterien für Tollwutfreiheit, die die Weltorganisation für Tiergesundheit festgelegt hat.1

Gegen die Fuchstollwut, die in den 70er Jahren stark zugenommen hatte, wird seit Mitte der 80er Jahre mit Impfködern vorgegangen, die mit Tollwut-Lebendimpfstoff präpariert sind. Durch diese Maßnahmen sank die Zahl der Fälle von Tollwut bei Füchsen von über 10.000 im Jahr 1983 auf 56 im Jahr 1999. Rückschläge gab es bei der Bekämpfung des Virus, weil die westlichen Bundesländer ihre Impfaktionen nicht gut koordiniert hatten. Die Folge: Unsere westlichen und südlichen Nachbarstaaten waren früher tollwutfrei. In diesem Frühjahr mussten das letzte Mal Fuchsköder ausgelegt werden.

Die positive Meldung hat auch eine negative Seite: Nach Kriterien der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gilt Deutschland nicht als tollwutfrei, weil manche Fledermäuse mit Tollwutviren infiziert sind. Eine Übertragung auf Tier oder Mensch ist selten, kommt aber vor. Daher sollte man Fledermäuse nicht anfassen, und wer etwa als Biologe oder Naturschützer mit ihnen zu tun hat, sollte sich durch eine Tollwutimpfung schützen.


Quellen
1    Mertz K.J., Weiss H.B.: Am. J. Publ. Health 2008, elektron. vorveröff. am 12. Juni 2008
2    Furian G, Hnatek-Petrak K: Zeitschr. Verkehrsrecht 2006,9,427
3    Bone A. et al.: Br. Med. J. 2008; 336: 1426-8
4    arznei-telegramm 2008, 39, Nr. 6, S. 72
5    www.placebostore.com
6    arznei-telegramm 2008, 39. Nr. 6, S. 69
7    Forschungsreport 1/2008 Hrsg. Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und
      Verbraucherschutz (Heft 37) S. 34 – 38


Der Stand der Informationen entspricht dem Erscheinungsdatum des Hefts.

Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de