Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2007 / 05 S. 06c

Kurz und knapp:

Einmal Kaiserschnitt, immer Kaiserschnitt?

Das wird zwar oft so dargestellt, muss aber nicht sein. Und viele Frauen mit Kaiserschnitt möchten beim nächs­ten Kind durchaus ohne Operation auskommen.

Einer britischen Studie zufolge hilft es, beim nächsten Kind einen Kaiserschnitt zu vermeiden, wenn Schwangere gut über Vor- und Nachteile informiert werden und im Gespräch eine begründete Entscheidung treffen können.3 (Reine Information, ohne ausführliches Gespräch reicht nicht.)

Risiken des natürlichen Gebärens sind z.B. Gebärmutterverletzungen oder dass das Kind während der Geburt an Sauerstoffmangel leidet, von Vorteil ist die geringere Infektionsgefahr und ein besseres Atmungsvermögen des Neugeborenen.

GPSP -erinnert daran, dass das Für und wider schon vor der Entscheidung für einen Kaiserschnitt bei der ersten Schwangerschaft berücksichtigt werden sollte, vor allem wenn nicht-medizinische Gründe eine Rolle spielen. Bedeutsam für die ständige Zunahme von Kaiserschnitten sind ein angeblich zu großes Kindsgewicht, terminliche und ökonomische Überlegungen und neuerdings ein zunehmender Erfahrungsmangel mit vaginalen Entbindungen in den Kliniken. In den USA werden 29% der Kinder mit Kaiserschnitt geholt, in Großbritannien sind es 23% und hierzulande mittlerweile auch schon 28%.


Quellen
1    Archives of Pediatrics & Adolescent Medicine, 2007, 161, 792-797
2    Internistische Praxis, 2007, 47, Nr. 3, 671-672
3    British Medical Journal 2007, 334, 1305-1313
4    Bundesinstitut für Risikobewertung, Pressetext 2.7.2007, Chrom (VI) in Lederbekleidung
      und Schuhen zu problematisch für Allergiker!
5    Konsensuspapier. Stellungnahme der Ernährungs­kommission der Deutschen Gesellschaft für
      Kinder- und Jugendmedizin und der Ernährungskommission der Schweizerischen Gesellschaft für
      Pädiatrie; Pediatrica 17, 5, 2006, S. 16.
6    Frau Prof. Sabine Kulling, www.tagesspiegel.de Stichwort: Kulling 2.8.2007



Der Stand der Informationen entspricht dem Erscheinungsdatum des Hefts.

Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de