Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2009 / 02 S. 08a

Kurz und knapp:

Bevor es zu spät ist:
Nieren vor Hochdruck schützen!

Wer kranke Nieren hat, spürt dies häufig zunächst gar nicht. Besonders Bluthochdruck, der oft die Folge einer Nierenkrankheit ist, bleibt leicht unbemerkt oder wird nicht ernstgenommen. Er schädigt aber die kranken Nieren zusätzlich und muss konsequent behandelt werden.

Bei chronischen Nierenerkrankungen stellen sich stärkere Beschwerden wie Müdigkeit und geringe Leistungsfähigkeit oft erst dann ein, wenn der Funktionsverlust der wichtigen Filterorgane bereits 70% oder noch mehr beträgt. Dann ist es oft schon zu spät, um ein Fortschreiten der Erkrankung zu verhindern und eine regelmäßige Blutwäsche, die Dialyse, hinauszuschieben oder zu vermeiden.

Es ist daher besonders wichtig, einen hohen Blutdruck frühzeitig zu erkennen (beim Arzt oder in der Apotheke messen lassen) und zu senken, betonen Nierenspezialisten (Nephrologen).1


Quellen
1    Deutsche Gesellschaft für Nephrologie, Mitteilung zum Weltnierentag am 4. März 2009
2    Nichtraucherorganisation www.forum-rauchfrei.de
3    Pressemitteilung Forum Rauchfrei: 2.12.2008 Metro verweigert Kinderschutz
4    WHO Framework Convention on Tobacco Control, FCTC-conference Durban 17.-22. Nov. 2008
5    Meffert, H. et al.: Ein einfaches Verfahren zum Abschätzen des UV-Index, Akt Dermatol 2009, 35, S. 25-28
6    R. Hanewinkel und J.D. Sargent, Pediatrics 2008, 121, S. 108-117
7    Initiator des Wettbewerbs „Be smart – Don’t start“ und anderer Tabakentwöhnungsprogramme
8    Mitteilung des Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (www.kinderaerzte-im-netz.de )
9    PLoS Medicine Vol. 6, No. 2, e29 doi:10.1371/journal.pmed.1000029

Fotos: Links: Marco Lensi/Fotolia.com; Mitte:  Soundsnaps /Fotolia.com; Rechts:  Matteo Natale /Fotolia.com


Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


Geschenk-Abo

GPSP_Geschenk-Abo_2015-300px

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de