Gute alte Pillen

Warum alt manchmal besser ist
Neue Arzneimittel sind nicht unbedingt besser. Gar nicht so selten sind sogar „alte“ Wirkstoffe die bessere Wahl. Wenn bei einer Erkrankung ein Arzneimittel ausgewählt werden muss, können Präparate, die sich seit Jahrzehnten in der Praxis bewährt haben, Vorteile bieten.  Wir stellen in dieser Rubrik wissenswerte Beispiele vor.

Gute alte Pillen: IbuprofenHeft 2017/02
Gute alte Pillen: Cortison – Arzneistoff mit vielen GesichternHeft 2016/06
Gute alte Pillen: Allopurinol – Bewährtes Mittel bei GichtHeft 2016/05
InsulineHeft 2016/03
Gute alte Pillen: ThyroxinHeft 2015/06
Gute alte Pillen: AmitriptylinHeft 2015/04
Gute Alte Pillen: Antibiotikum NitrofurantoinHeft 2015/02
Gute alte Pillen: Metformin – Der Diabetes-KlassikerHeft 2015/01
Gute alte Pillen: Lithium – Wenn das Auf und Ab der Stimmung unerträglich istHeft 2014/06
Gute alte Pillen: Wichtiges Antibiotikum: AmoxicillinHeft 2014/05
Gute alte Pillen: Warum alt manchmal besser ist – Diuretika gegen BluthochdruckHeft 2014/03

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Ausgabe 2017/02




Geschenk-Abo

GPSP_Geschenk-Abo_2015-300px

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de